06.10.2016, 10:41 Uhr

Zwei Astronauten besuchten die HTL Pinkafeld

Die beiden Astronauten Marc Brown und Anthony Antonelli herzlich in Pinkafeld begrüßt.

Marc Brown und Tony Antonelli stellten sich Fragen der Schüler und erzählten über ihre Tätigkeit im All.

PINKAFELD. Vom 3. bis 7. Oktober tagt die 29. internationale Raumfahrerkonferenz „Planetary Congress“ in Wien. 100 Astronauten und Kosmonauten der Association of Space Explorers nehmen daran teil.
Zwei von ihnen besuchten am „Community Day“ am 5. Oktober die HTL Pinkafeld. Sie gaben dabei Einblicke in ihre Ausbildung, ihre erfolgreichen Missionen und stellten sich den Fragen von rund 250 Schülern der Abteilungen für Informatik und Elektronik der HTL, sowie der NMS und HLW Pinkafeld.
Ziel dieses Besuches ist, die Schülerinnen und Schüler für die sogenannten MINT-Fächer, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern.

Musikalischer Empfang

Mit einem musikalischen Empfang der HTL Brass Band begrüßten Direktor Lercher und Elektronik-Abteilungsvorstand Oswald Mark Neil Brown und Dominic Anthony "Tony" Antonelli.
Beide US-Astronauten nahmen an jeweils zwei erfolgreichen Raumfahrtmissionen teil: Brown befand sich mit den Raumfähren Columbia 1989 und Discovery 1991 insgesamt mehr als zehn Tage im All, Antonelli umrundete die Erde mit den Space Shuttles Discovery 2009 und Atlantis 2010 mehr als 24 Tage.


Schülerfragen, Selfies und Autogramme

Wie fühlt sich Schwerelosigkeit an? Wie benutzt ein Astronaut die Toilette? Gibt es Aliens? Nach der Demonstration eines NASA-Videos über eine Space-Shuttle-Mission nutzten zahlreiche Schüler die Gelegenheit, den beiden Raumfahrern persönlich Fragen zu stellen, die sie ausführlich beantworteten.
Gesprochen wurde während der rund zweistündigen Veranstaltung ausschließlich Englisch. Die beiden Astronauten ermunterten die Schüler sich für naturwissenschaftliche Forschungen zu interessieren. Es gäbe noch genug zu entdecken.
Brown: „Wartet nicht bis euch jemand Gelegenheiten, zu tun, was euch interessiert, anbietet, sondern sucht selbst nach diesen Gelegenheiten in eurem Leben.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.