Sieg und Tagesbestzeit für Martin Ortner

Der Matreier Enduro Racer Martin Ortner beim ÖEC Auftaktrennen in Guttaring.
2Bilder
  • Der Matreier Enduro Racer Martin Ortner beim ÖEC Auftaktrennen in Guttaring.
  • Foto: Anna Larissa Photography
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

GUTTARING/MATREI. Der Racetrack rund um den Schwarzlhof in Guttaring, gepaart mit dem Sprint-Enduro Modus des Österreichischen Enduro Cup’s waren schon im letzten Jahr DAS Metier für den Osttiroler Zweitaktpiloten Martin Ortner vom Team KTM Walzer.
Auch am vergangenen Wochenende schlug der Matreier wieder zu.
Nach dem mehrstündigen Training am Samstag, 21. April, fand das Qualifikationsrennen statt, bei dem Ortner den 2. Platz Overall einfahren konnte.
Am Sonntag standen dann nach einer Besichtigungsrunde der Sonderprüfung vier große Enduro Runden, mit je einer gezeiteten Sonderprüfung nach jedem Umlauf am Programm.
Martin Ortner startete hier in der E3 Klasse und fuhr vier konstante Sonderprüfungszeiten mit viel Gefühl für den schmalen Grat zwischen Risiko und Sicherheit, denn ein einziger Fehler würde eine Top Platzierung zunichte machen.
Neben dem Sieg in der E3 Klasse konnte sich Ortner ebenfalls die Tagesbestzeit aller Teilnehmer sichern.
Nach dem Hauptrennen ging es dann für die besten 16 Fahrer des Tages in die Championats Wertung, welche der Matreier mit Bestzeit ebenfalls für sich entscheiden konnte.

Der Matreier Enduro Racer Martin Ortner beim ÖEC Auftaktrennen in Guttaring.
Martin Ortner holte in der E3 Klasse den ersten Platz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen