Von Au bis St. Nikola
ORF zeigt zu Ostern Doku über den Strudengau

Das Dokumentationsformat bereist auch die "Perle des Strudengaus": Grein
6Bilder
  • Das Dokumentationsformat bereist auch die "Perle des Strudengaus": Grein
  • Foto: satelfilm
  • hochgeladen von Ulrike Plank

Am Ostermontag in ORF 2 bereist „Aufgetischt“ den sagenumwobenen Strudengau

GREIN, STRUDENGAU. Die Donau, die Lebensader Europas, durchfließt auf rund 350 Kilometern unser schönes Österreich und dabei gleicht kein Flusskilometer dem anderen. Jedes Teilstück trägt ein unverkennbares Wesen und hat seine eigene Geschichte.
Am Ostermontag, 13. April 2020, um 18.05 Uhr in ORF 2 bereist „Aufgetischt“ einen dieser außergewöhnlichen Abschnitte – den sagenumwobenen Strudengau, der sich vom Osten des oberösterreichischen Donautals bis in den Westen Niederösterreichs erstreckt.

Faszinierender Donauabschnitt

Der Strudengau – ein Donauabschnitt einmalig, faszinierend und bedeutend zugleich, wie der Fluss der ihn durchströmt. Mächtige Burgen, imposante Schlösser, geheimnisumwobene Schluchten und Klammen stellen die Kulisse für eine stimmungsvolle Reise in eine facettenreiche Gegend und zu ihren Menschen. Authentisch und unverwechselbar nähert sich „Aufgetischt – Der Strudengau“ den Traditionen der bundesländerübergreifenden Region – und denjenigen, die diese Tradition mit neuem Leben füllen.

Von Au bis St. Nikola

Gedreht wurde von Au an der Donau bis St. Nikola in Oberösterreich bzw. Neustadtl in Niederösterreich. Dabei begibt sich das Dokumentationsformat auf eine Entdeckungsreise und trifft auf interessante Persönlichkeiten: Von einem Gemüsebauern, der auf dem fruchtbaren Boden mit Sorgfalt seine Gemüse-Raritäten zieht über zwei Weltenbummler, die auf ihrem originellen Campingplatz an der Donau, die Besucher in die Lebensfreude der Donauregion eintauchen lassen bis hin zu Künstlerinnen, die sich der Inspirationsquelle „Donau“ bedienen.

Mensch und Fluss verbunden

Die Menschen, die im Strudengau leben und arbeiten, sind dem Fluss auf vielfältige Weise verbunden. „Aufgetischt – Der Strudengau“ zeigt auf, wie wertvoll der Platz an der Donau und seine Menschen sind.
Der Film von Thomas Knoglinger ist eine Koproduktion von SATEL Film und ORF, gefördert von Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien, Land Oberösterreich und Land Niederösterreich, unterstützt vom Tourismusverband Donau Oberösterreich, Donau Niederösterreich Tourismus GmbH und der Region Mostviertel.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen