Bilanz des Krippenbauvereins Saalfelden

SAALFELDEN. Am 20. April hielt der Krippenverein Saalfelden seine Jahreshauptversammlung ab, um über die Jahre 2015 und 2016 Bilanz zu ziehen.
Diese fiel, was das Arbeitspensum des Vereins betraf, positiv aus. So berichtete Obmann Adi Tschaut über die Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 100 jährigen Bestand des Salzburger Krippenverbandes sowie div. Ausstellungen. Auf Ortsebene waren die jährlichen Krippenbaukurse, wo sich Lehrer über 10 bis 12 Wochen unenteltlich zur Verfügung stellen, der Schwerpunkt. Dabei wird auch immer wieder an Schüler aus dem Polytechnikum und der Hauptschule das Wissen weitergegeben.

Daneben gab es Kurse für Hintergrundmalerei und das Fassen von Krippenbergen. Die Schaffung neuer Krippenwerke für die alle 2 Jahre stattfindende Krippenausstellung ist ein Weiteres. Mehrere Male wurden auch Aufträge für die Gestaltung von Krippenausstellungen zur Weihnachtszeit in anderen Gemeinden übernommen und mit viel Erfolg durchgeführt. Der Verein ist auch bemüht, nach den finanziellen Möglichkeiten alte Krippenwerke anzukaufen, zu reparieren und Aufträge für die Anfertigung neuer Krippen entgegen zu nehmen.

Und all dies unter nicht leichten Bedingungen weil der Verein mit seinen 80 Mitgliedern, den es seit nunmehr 17 Jahren gibt, noch immer auf der Suche nach einer Herberge, also nach einem entsprechenden Werkraum ist.
In all den Jahren haben wir diese Bitte an die verschiedensten Stellen ohne Erfolg herangetragen, obwohl dies für einen Weiterbestand des Vereins ein unbedingtes Erfordernis ist.

Zum Thema Krippe war doch Saalfelden mit Xandi Schläffer weit über die Grenzen hinaus ein Begriff aber es ist eben nicht genug, sich nur des Alten zu erinnern, man sollte auch den derzeit Schaffenden die Voraussetzung bieten, sich Veränderndes und Neues in diese Arbeit zu integrieren.

Bei der anschließenden Neuwahl des Vorstandes haben sich auch Jüngere zur Verfügung gestellt und damit die Voraussetzung geschaffen, dass der Bestand des Krippenvereines auch in der Zukunft gesichert ist.

Abschließend dürfen wir einige Zeilen aus dem Geleitwort unseres Bürgermeisters in der Festschrift "100 Jahre Krippenverein Salzburg" in Erinnerung bringen wenn er schreibt, daß Krippenbauen ein fester Bestandteil in der Kultur von Saalfelden ist und hoffen sehr, diesbezüglich seine Unterstützung zu finden.

Text: Peter Innerhofer

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Gudrun Dürnberger aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.