David Hasselhoff wird zum ,Pinzgauer‘

Tauscht Rettungsboje gegen Ski. David Hasselhoff ist auf der Suche nach einem Haus im Bezirk Pinzgau.
  • Tauscht Rettungsboje gegen Ski. David Hasselhoff ist auf der Suche nach einem Haus im Bezirk Pinzgau.
  • hochgeladen von Klaus Moser

PINZGAU. Die bekanntesten Luxus-Immobilienmakler im Raum Salzburg gaben sich auf Bezirksblatt-Anfrage, ob sie mit Hasselhoff Kontakt pflegen oder gar schon potentielle Objekte mit ihm besichtigt hätten, bedeckt. Alexander Kurz beispielsweise von der gleichnamigen Immobilienkanzlei in der Stadt Salzburg ließt sich nur soviel entlocken: „Sollte Herr Hasselhoff an einem Objekt im Pinzgau ernsthaftes Interesse haben, könnte man sicher ins Geschäft kommen.“ Ob es zwischen dem Entertainer und Kurz tatsächlich Kontakt gibt, wollte Zweiterer nicht bestätigen, aber auch nicht dementieren. Ähnlich bedeckt gaben sich andere Makler. Denn: In der Branche genießt die Anonymität der Klienten allerhöchste Priorität.

Gerüchte bestätigt
Früchte trugen die Bezirksblatt-Recherchen dort, wo David Hasselhoff zuletzt Gast war: In Saalbach Hinterglemm. Andy Wernig, Geschäftsführer von der Agentur ixxalp, die unter anderem den Snow Mobile-Event organisiert und zuletzt auch die Künstler von „Stars unlimited“ in die WM-Gemeinde holte, bestätigt das Gerücht: „Ja, David ist tatsächlich auf der Suche nach einem Haus. Er war im Rahmen seines Auftrittes zwar nur kurz im Glemmtal zu Gast, war aber sofort begeistert von der Region und den bodenständigen, freundlichen Leuten hier. Seither sind wir im persönlichen und regelmäßigen Kontakt. David will in den nächsten Wochen wieder nach Saalbach Hinterglemm kommen, um sich einige Objekte im Glemmtal und auch im Umkreis von Zell am See anzuschauen.“ Auch im Rahmen seines vielumjubelten Konzertes in der Wiener Stadthalle verlieh der ehemalige Knight Rider und Baywatch-Star seinem Wunsch nach einem Domizil im Pinzgau Ausdruck. „Konkret sucht er eine Immobilie für 12 bis 15 Personen. Damit neben ihm selber auch Familienmitglieder wie seine Töchter und Freunde das Objekt nutzen können. David hat gern viele Leute um sich, zudem fährt er gerne Ski“, so Wernig. Zudem hätte der Kauf eines Anwesens auch strategische Gründe, denn Hasselhoff startet sein Comeback bekanntlich vom deutschsprachigen Raum aus, aus geographischer Sicht ist eine „Homebase“ im Bundesland Salzburg also perfekt. Die Suche nach einer Immobilie ist also im Gange. Ob David Hasselhoff anstatt mit rote Badehose und Rettungsboje künftig mit Skianzug und -schuhen im Pinzgau unterwegs sein wird, werden die kommenden Wochen zeigen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen