"Skyspace Lech"
Rieder unterstützt Kunstprojekt

Das Skyspace Lech, ein einzigartiger Lichtraum am Berg, wurde von James Turrell entworfen. Rieder unterstützt das Kunstprojekt mit seinen Fassadenplatten.
4Bilder
  • Das Skyspace Lech, ein einzigartiger Lichtraum am Berg, wurde von James Turrell entworfen. Rieder unterstützt das Kunstprojekt mit seinen Fassadenplatten.
  • Foto: si!kommunikation/Florian Holzherr
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

MAISHOFEN. Der weltbekannte US-amerikanische Künstler James Turrell hatin Vorarlberg einen einzigartigen Lichtraum am Berg entworfen. Mit dem Skyspace-Lech erhält der Arlberg ein Kunstwerk, wo das Zusammentreffen von Himmel, Licht und Erde in der hochalpinen Landschaft erlebbar gemacht wird.

Die Rieder Gruppe hat das Projekt großzügig unterstützt und über 12 m2 concrete skin Platten und 7 Formteile in der Farbe ivory für die Türelemente zur Verfügung gestellt. Der Künstler hat ein großteils unterirdisch angelegtes Bauwerk entworfen, welches sich harmonisch in die Landschaft einfügt. Der ovale Hauptraum hat eine Öffnung in der Decke. Das einfallende, natürliche Licht sorgt vorallem während der Dämmerung für wechselnde Stimmungen.

Unterstützung für kreatives Schaffen

Seit 17. September ist das Kunstwerk für die Öffentlichkeit zugänglich und bietet eine einzigartige visuelle Erfahrung –es entsteht der Eindruck eines mit Licht und Farbe durchfluteten, grenzenlosen Raums.
Gemeinsam für eine bessere Architektur
Teil des kulturellen Auftrages von Rieder ist es, Designer, Künstler und Architekten in ihrem kreativen Schaffen zu unterstützen. Die schönen, diskursiven Dinge stehen für Tiefgang, Identität und Sinn. Die ständige Weiterentwicklung von Glasfaserbeton sowie der Know-how Transfer zwischen Gestaltern und dem Unternehmen hilft Rieder, Glasfaserbeton nicht nur als klassische Fassade zu positionieren, sondern vor allem den Design-Charakter des Werkstoffes hervor zu heben.

Dieses Engagement spiegelt die Beziehung wider, die Rieder als international tätiges Wirtschaftsunternehmen mit allen Kultur- und Designprojekten eingeht: Künstler bringen ihre Kreativität, Flexibilität und ihr manchmal abstraktes, analytisches Denken in die unternehmenseigene Entwicklungsabteilung ein. Im Gegenzug ermöglicht Rieder den Künstlern, ihren Phantasien freien Lauf zu lassen. Zahlreiche kulturelle Projekte, Pavillions und Ausstellungen begleiten seit jeher die Geschichte von Rieder.

Text: Rieder Gruppe

Autor:

Gudrun Dürnberger aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.