Veranstaltungstipp: Buchpräsentationen im Kalchofengut

Die Autoren Wolfgang Kauer und Brita Steinwendtner
  • Die Autoren Wolfgang Kauer und Brita Steinwendtner
  • Foto: Kauer
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

UNKEN. Der Museumsverein Unken veranstaltet am Freitag, 13.10. um 19 Uhr im Regionalmuseum Kalchofengut zwei Buchpräsentationen über Felsritzbilder und die Verbindung des Künstlers Alfred Kubin zu Unken.

Wolfgang Kauer , Schriftsteller, Felsbildforscher und Regionalitätspreisträger für die Sparte Kunst der Bezirksblätter tritt an diesem Abend in die Fußstapfen von Museumsgründer Helmut Adler und stellt sein aktuelles Buch „Felsbilder der Ostalpen vor. Das Erbe der Mondfrau“ vor. Was erzählen uns die Felsritzbilder? Die Ursprünge der Felsbild-Motive liegen nach Ansicht des Autors bei den prähistorischen Gesellschaften des Alpen- und Voralpenraums.

In einer Mischung aus Blog-Roman und Sachbuch präsentiert Wolfgang Kauer knapp 160 aussagekräftige Felsbilder in Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, der Steiermark, in Kärnten und Tirol sowie in den bayerischen Voralpen. Viele davon sind Neuentdeckungen, besonders im Saalachtal. Neu ist auch, dass Felsbildmotive zusammenhängend gedeutet werden, wobei der Autor zwischen regionalen Stilen unterscheiden kann. Er vergleicht die Felsbilder erstmals mit Artefakten und mit Gravuren auf Tonwaren, sodass endlich die Bedeutung der rätselhaften Felsbilder und deren zeitliche Einordnung möglich wird.

Liebesabenteuer mit Kubin

Brita Steinwendtner geht in ihrem spannenden Roman "Du Engel Du Teufel. Emmy Haesele und Alfred Kubin. Eine Liebesgeschichte" der abenteuerlichen Beziehung zwischen der Arztensgattin von Unken, Emmy Haesele, und dem berühmten Künstler Alfred Kubin nach. Sie stellt vor allem jene Passagen vor, die in Unken spielen. Steinwendtner wirft sowohl einen Blick auf ein bewegtes und bewegendes Schicksal von Menschen, die um ihre Liebe und ihre Zukunft kämpfen, als auch auf die historischen Ereignisse um die Mitte des 20. Jahrhunderts. Falls es noch Zeitzeugen geben sollte, die Erinnerungen an die Haeseles oder deren Kinder haben sollten, wäre es eine zusätzliche Freude.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen