11. Skimarathon Saalfelden: Gotthalmseder und Uzick siegten

©artisual
23Bilder

Bereits am Samstag sorgten an die 100 langlaufbegeisterten Kinder beim MINI Skimarathon für großartige Momente.
Am Sonntag kämpften dann an die 250 Erwachsene um den begehrten Sieg. Pünktlich um 10.30 Uhr starteten die Teilnehmer in insgesamt drei unterschiedlichen Kategorien (21 km, 42 km und Team Bewerb) gleichzeitig im Massenstart im Saalfeldner Ortsteil Ramseiden. Die Strecke zwischen Maria Alm und Saalfelden forderte trotz bester Bedingungen alle bis an ihre Grenzen.

Am Start waren am Samstag an die 100 Kinder und am Sonntag 250 Erwachsene aus 11 Nationen. Die Profi- und Hobbysportler kamen aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Großbritannien, Russland, Belgien, Holland, etc.

Beim 21 Kilometer Halbmarathon holten sich Nikolaus Leitinger aus Österreich und bei den Damen Lena Hainz aus Deutschland Gold. Tagessieger in der Kategorie 42 km (Marathon) wurde der Oberösterreicher Alexander Gotthalmseder und bei den Damen Liudmila Uzick aus Russland.

Alexander Gotthalmseder, der 24 jährige Österreicher freut sich: „Vergangenes Jahr habe ich beim Skimarathon Saalfelden die 21 Kilometer Distanz gewonnen und heute den Marathon (42 Kilometer) – ich bin begeistert! Es war für mich das erste Mal, dass ich ein über 30 Kilometer langes Rennen gelaufen bin. Ich habe mich heute sehr gut gefühlt und konnte bei den Plätzen 1 bis 5 mitlaufen. Nach den ersten 21 Kilometern waren wir nur noch zu zweit und am Schluss konnte ich mich beweisen und ergatterte den ersten Platz.“

Liudmila Uzick gewann heute zum dritten Mal in Folge den Skimarathon Saalfelden : „Das ist nun das dritte Mal, dass ich beim Skimarathon Saalfelden die 42 Kilometer Distanz gewonnen habe – ich freue mich wirklich sehr darüber. Die Strecke war super präpariert und das Wetter hat auch mitgespielt – ich komme immer wieder gerne zum Skimarathon nach Saalfelden. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis!“

Marco Pointner, Geschäftsführer der Saalfelden Leogang Touristik, war wieder selbst am Start und absolvierte die 21 Kilometer Strecke . Marco Pointner dazu:
„Mit dieser Veranstaltung haben wir einmal mehr die nordische Kompetenz der Region Saalfelden Leogang unter Beweis gestellt. Großer Dank gilt allen Mitwirkenden und vor allem den freiwilligen Helfern ohne diese eine solche Großveranstaltung nicht möglich wäre. Mit meinem Wettkampfergebnis bin ich auch sehr zufrieden!“

Wir gratulieren den Gewinnern und danken allen Mitwirkenden und Sponsoren für die tolle Abwicklung des Wettkampfwochenendes!

Fotos: Artisual

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen