Eisbären wieder zurück auf der Siegesstraße

Punkt 19:00 Uhr begann die Partie in der Würth-Arena in Neumarkt. Von Anfang an erwischten die Werfring-Schützlinge einen guten Start in das Drittel und durften schon in der sechsten Spielminute das erste Mal jubeln. Fredrik Widen spielte die Scheibe an Scholz, Scholz an Wilfan, welcher dann sehenswert den Puck im Kasten der Neumarkter versenkte. Die Hausherren fanden nun besser ins Spiel, scheiterten aber immer wieder am bärenstarken Eisbären-Goalie Patrick Machreich.

Im zweiten Drittel sahen die Fans in der Würth-Arena eine spannende, aber ausgeglichene Partie zweier starker Mannschaften. Kurz vor dem Ende durften die Zeller dann zum zweiten Mal an diesem Abend anschreiben. Tommi Laine war es, der den 0:2 Pausenstand in Neumarkt fixierte.

Im letzten Drittel versuchten die Hausherren nochmals alles, um die Partie zu egalisieren. Die Pinzgauer erkannten die Chancen der Gäste aber schnell und konnten so auch schlimmeres verhindern. Obwohl die Hausherren den Kasten der Zeller nun unter Dauerbeschuss nahmen, gelang es ihnen nicht, den Puck an Machreich vorbeizuspielen. Erst 14 Sekunden vor dem Ende erzielen die Neumarkter den lang ersehnten Treffer zum 1:2. Am Sieg der Zeller änderte dies allerdings nichts mehr!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen