Biathlon
Julian Eberhard sprintet in die Top-Ten

Benedikt Doll hat den 10 km Sprint im französischen Le Grand Bornand gewonnen. Julian Eberhard auf Rang 10, Simon Eder wird 26.

LE GRAND BORNAND. Bester Österreicher beim Auftakt der dritten Weltcup-Station wurde Julian Eberhard, der auf Rang zehn sprintete. Der 33-jährige Salzburger musste nach dem Liegend- und Stehendschießen je einmal in die Strafrunde, hielt den Rückstand (+40,4 Sekunden) dank starker Leistung in der Loipe (drittschnellste Laufzeit) aber in Grenzen. Simon Eder, der am Schießstand fehlerlos blieb, landete bei seinem Comeback nach krankheitsbedingter Pause auf Rang 26 (+1:15.6 min.). Felix Leitner (2 Fehler) und Dominik Landertinger (1) verpassten als 49. bzw. 52 Weltcuppunkte, konnten sich aber für das Verfolgungsrennen am Samstag qualifizieren.

Gute Ausgangsposition

Julian Eberhard: "Es tut gut wieder zurück in den Top-Ten zu sein. Es war ein sehr anspruchsvolles Rennen, weil die Verhältnisse schwierig waren. Zudem merkt man auch die Höhenlage. Alles in allem bin ich mit dem Wettkampf zufrieden und ich fühle mich körperlich wieder richtig fit. Jetzt stehen in Frankreich noch zwei Rennen auf dem Programm und die Ausgangsposition für den Verfolger am Samstag ist gut."

Weiteres Programm:
Freitag, 20.12., Sprint Damen, 14.15 Uhr
Samstag, 21.12., Verfolgung Herren, 13.00 Uhr
Samstag, 21.12., Verfolgung Damen, 15.00 Uhr
Sonntag, 22.12., Massenstart Herren, 12.10 Ihr
Sonntag, 22.12., Massenstart Damen, 14.15 Uhr

ÖSV-TEAM Weltcup Le Grand Bornand:
Herren (5): Julian Eberhard, Tobias Eberhard, Simon Eder, Dominik Landertinger, Felix Leitner
Damen (4): Lisa Hauser, Katharina Innerhofer, Christina Rieder, Julia Schwaiger

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Klaus Vorreiter aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen