10.04.2017, 10:52 Uhr

Ausstellung des Vereins BildSprache

Brigitta Gumpold (Foto: BildSprache)
RAURIS. Der Verein BildSprache stellt in der Voglmaiergalerie Rauris aus: Rauminstallation, Toncollage und Fotografien stellen das Tal mit seinen Menschen in den Fokus. Skulpturen ergänzen das Ensemble. KünstlerInnen des Rauriser Vereins BildSprache greifen das Thema „100 Köpfe – 100 Geschichten“, zu dem Ende des letzten Jahres ein Buch erschienen ist, in einer neuen, spannenden Umsetzung auf.

Der erste Ausstellungsraum ist den Menschen gewidmet, die im Jahr der Veröffentlichung verstorben sind. Polzegg Toni, Jakob Krackl, Frieda Nagl und Johann Pirchner sind mit ihren persönlichen Geschichten auf Bildtafeln zu sehen.
Brigitta Gumpold schuf unter Ausschöpfung der räumlichen Gegebenheiten des Gewölbekellers der Voglmaiergalerie eine Rauminstallation, bestehend aus den Druckplatten des Buches und Bachsteinen, die sich ebenso harmonisch wie dramatisch zeigt. Eine Hommage an alle, die bereit waren aus ihren Leben zu erzählen.

„Ich bin eine echte Rauriserin …“, so beginnt Dia Viehhauser die von Astrid Kammerer-Schmitt erschaffene Toncollage. Hier kommen RauriserInnen zu Wort, erzählen aus ihrem Leben, vom Krieg, vom Berggehen, weisen auf das Besondere hin. Die Sprache ist unverfälscht, im Dialekt, ein Zeitdokument. Die Veränderungen in der Dialektsprache kommen deutlich zum Ausdruck. Diese Toncollage ist ein wachsendes Projekt und wird in den nächsten Monaten durch weitere Erzählungen von Menschen aus dem Tal ergänzt.

Gerald Frandl zeigt ein Foto-Mosaik. Mehr als 12000 Fotos bilden den Blick ins Tal über die Kirche, den Rauriser Dom, hinweg Richtung Sonnblick. Zwei Wahrzeichen, die den Ort prägen, ebenso wie die Menschen, die auf den Mosaiksteinchen zu sehen sind.

Als Gastkünstler konnte Aron Mikus aus Ungarn gewonnen werden. Der junge Künstler und Student der Bildhauerei an der Akademie der Schönen Künste in Brera, Mailand, ergänzt die Ausstellung mit seinen dynamischen Skulpturen aus Kalkstein.
Dieses Projekt konnte im Rahmen von Salzburg 20.16 entstehen. Wir danken für die Unterstützung.

Das Buch „100 Köpfe – 100 Geschichten“ ist im Gemeindeamt Rauris, beim TVB Rauris und über der Verein BildSprache (www.verein-bildsprache.at) erhältlich.

Text: BildSprache
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.