05.08.2016, 13:47 Uhr

Im Zeichen der Fledermäuse

(Foto: Pfarre Kaprun)
KAPRUN. Die Pfarre Kaprun beteiligte sich heuer zum 2. Mal an den für Kinder angebotenen Vereinsschnuppertage. Über 20 Kinder verbrachten kurzweilige Stunden mit den BetreuerInnen unter der Leitung von Diakon Toni Fersterer. Der Tag stand unter dem Motto „FFF-Flamme, Feuer und Fledermäuse“.

Los ging´s bei der Jakobskapelle, wo die schlafenden (bevor die Kinder kamen) Fledermäuse besucht, bestaunt und bewundert wurden. Viele der Kinder hatten diese Tiere noch nie aus der Nähe betrachten und sich ein genaues Bild machen können. Manche hatten sie für gefährliche Blutsauger gehalten. Mit Spiele am Bach ging es weiter. Nach einer kleinen Wanderung war man am Ziel angelangt und es wurde gemeinsam der Feuertopf aufgebaut und ein Feuer entzündet. Während sich die Flammen zur Glut wandelte kam das Highlight des Tages: Thomas und Lukas seilten die mutigen KaprunerInnen vom Kirchturm ab. Jeder der diese Hürde geschafft hatte – oder zumindest als Fan anfeuerte – durfte sich dann Würstel grillen und stolz sein wie ein Kaiser.

Damit bewiesen die Kinder- und Jugendverantwortlichen der Pfarre erneut, dass Kinder in die Mitte gestellt gehören und nicht lästige Beigabe sondern bewusste Aufgabe der Gemeinschaft sind.

Text: Pfarre Kaprun
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.