23.03.2017, 10:55 Uhr

Landjugend: "Midanont im Brauchtumsgwont"

"Midanont im Brauchtumsgwont", Landjugend Saalfelden: Gitarre: Katharina Egger, Gesang: Barbara, Johanna und Maria Egger (Foto: LJ Saalfelden)
SAALFELDEN. Ehrenamtliches Engagement, musikalisch talentierte Landjugendmitglieder und begeisterte Konzertbesucher – unter diesen Voraussetzungen konnte die Landjugend Saalfelden 2.630 Euro an Spendengeldern sammeln.

Höhepunkt des Projektes war das Benefizkonzert „Melodien des Lebens“, das am Samstag, den 19. März bereits zum zweiten Mal stattgefunden hat. Über 100 Besucher erfreuten sich an den musikalischen Klängen. „Sieben verschiedene Musikgruppen aus Mitgliedern oder ehemaligen Mitgliedern ausschließlich aus der Landjugend Saalfelden zeigten in verschiedenster Weise ihr Können“, erzählt Matthias Zehentner, Leiter des Projektes. Für Abwechslung sorgten die D’Weißbachler Schuhplattler mit Tanz und Plattleinlagen.

Im Advent startete die Projektgruppe mit dem ersten Teil, dem „Anglöckeln“. Die Landjugend Saalfelden ging an vier Donnerstagen mit drei Gruppen von Haus zu Haus ging. „Etliche freiwillige Stunden der Mitglieder und der Spendenbereitschaft der Saalfeldner ist es zu verdanken, dass wir mit dem Anglöckeln und dem Benefizkonzert insgesamt € 2.630,- an Spendengeld sammeln konnten! Die Spende geht an Familien mit Schicksalsschlägen, die wir dadurch unterstützen können“, so Zehentner.

LFI-Zertifikatslehrgang der Landjugend Salzburg.

JUMP – Junge unschlagbar motivierte Persönlichkeiten, Auf vier Module aufgebaut, beschäftigt sich der Lehrgang mit Rhetorik und Teambildung, mit Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsplanung. „Die JUMP-Ausbildung hat mir das richtige Werkzeug zur Planung von Projekten und Veranstaltungen mitgegeben. Ich erfuhr dadurch, wie richtige Teamarbeit funktioniert und wie man durch gezielte Gespräche und Verhandlungen die Partner und Sponsoren für ein Projekt gewinnen kann. Das Gelernte wende ich fast täglich an. Ich würde die Ausbildung jederzeit wieder machen, denn es ist eine Lehre für das Leben, die weit über das Schulniveau hinausgeht“, berichtet Matthias Zehentner. Den Abschluss des Lehrganges bildet die Projektpräsentation, bei der die TeilnehmerInnen ihr Projekt einer Jury präsentieren.

Text: Landjugend

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.