25.07.2016, 13:44 Uhr

Mühlbach: Das "wildeste Fußballcamp aller Zeiten"

Moritz Seber und Niklas Innerhofer mit den beiden deutschen Profi-Trainern Dirk und Janis. (Foto: Privat)
BRAMBERG/MÜHLBACH. Vom 14. bis 16. Juli 2016 fand beim SC Mühlbach i.Pzg. das „Wilde Kerle Fussballerlebnis-Camp“ statt.

Beim einzigen derartigen Camp in ganz Österreich erlebten 60 Mädchen und Buben aus der Region im Alter zwischen 5 und 12 Jahren ein 3-tägiges Training der ganz besonderen Art: Die Sportanlage des SCM wurde in eine "Wilde Kerle"-Welt umgewandelt und es galt, viele verschiedene spannende Stationen zu bewältigen.

Ausgestattet mit Wilde Kerle Shirt, Shorts, Stutzen, Ball und Trinkflasche bewältigten die Kinder neben dem Fussball ABC, spannende Aufgaben im Teufelstopf, im wilden Wald, in der Geheimhalle, beim Superdribbler, beim Elfmeterkönig und beim härtesten (dampfhammerharten) Schuss. Die besten drei jeder Altersklasse wurden am Ende jedes Tages mit Pokalen belohnt.

Es wurde hart und eifrig trainiert, denn der „Dicke Michi“ hatte seine Bagger schon im Vorfeld Richtung Mühlbach geschickt, um dort auf der Sportanlage seine Fleischfabrik zu errichten, die ihm unermesslichen Reichtum bescheren sollte. Aber er hatte die Rechnung ohne die Helden, die Unbezwingbaren und die Kämpfer gemacht. Nach Übergabe des original Wilde Kerle Trikots waren die Kinder bereit für das große entscheidende Abschluss-Spiel um den Teufelstopf am Nachmittag des 3. Camptages und konnten sich in allen Altersklassen gegen die „Galaktischen“ (Eltern und Freunde) durchsetzen. Die Rettung des Sportplatzes wurde gebührend gefeiert und mit einer Medaille für jeden Wilden Kerl belohnt.

Auszeichnungen für Moritz Seber und Niklas Innerhofer

Als Höhepunkt wurde zum Abschluss der beste Spieler des Camps sowie der wildeste Kerl (hierfür galten die Werte der wilden Kerle: Teamgeist, Zusammenhalt, Freundschaft, Selbstbewusstsein und Toleranz) gekürt. Hier konnten sich Moritz Seber (bester Spieler) und Niklas Innerhofer (wildester Kerl) über die Auszeichnung freuen.
Für Moritz geht es damit noch weiter. Er wird im Herbst nach Bad Aibling eingeladen, wo er sich mit ca. 120 Siegern aus den anderen Camps messen wird. Der Beste gewinnt ein Stipendium am deutschen Fussballinternat im Wert von 20.000 Euro.

Die Initiatoren Alexandra & Markus Innerhofer / SC Mühlbach i.Pzg. zeigten sich am Ende der drei Tage müde, aber glücklich. „Wenn man in die strahlenden Gesichter von 60 Kindern schaut, weiß man, dass wir drei bombastische Tage erlebt haben.
Vielen Dank für die tolle Unterstützung innerhalb und außerhalb des Vereins. Wir hoffen, dass wir auch nächstes Jahr das „Wilde Kerle Fussballerlebnis“ wieder in Mühlbach i.Pzg. durchführen können.“ …alles ist gut, solange du wild bist!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.