21.10.2016, 10:08 Uhr

Tabuthema Analphabetismus

Das Daumenkino (Foto: volkshochschule)
SAALFELDEN. Eine von der Arbeiterkammer Salzburg 2013 vorgestellte Studie zeigt ein ernüchterndes Bild der Grundbildung im Bundesland. Seit 2012 begleitet die Volkshochschule Salzburg mit Angeboten in der Basisbildung Menschen beim Nachholen dieser Kompetenzen. Eine neue Kampagne der Volkshochschule Salzburg soll Betroffene und deren Umfeld abholen.

Rund 17% der Bevölkerung gelten als funktionale AnalphabetInnen. Sie können entweder nicht sinnerfassend lesen oder haben Probleme bei den Grundrechnungsarten. Die Ursachen für diesen funktionalen Analphabetismus sind vielfältig. Neben sozialen Hintergründen sind es Aspekte wie ein langer Ausfall in Grundschulzeiten durch Krankheiten, Verletzungen oder Barrieren im Bildungszugang. Dadurch fehlen gefestigte Basisbildungskenntnisse. Oft führt dies zu gesellschaftlicher Isolation. 


Neue Kampagne für Alphabetisierung

Sie kommen fast ohne Text aus: zwei Geschichten, die auf sehr einfache Weise die Auswirkungen fehlender Basisbildung erzählen. „Die Umsetzung in Form von Daumenkinos bietet eine sehr niederschwellige Form der Kommunikation. Sie soll es Betroffenen einfacher machen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen“, so Mag. Sabine Aschauer-Smolik, Leiterin der Volkshochschule Salzburg im Pinzgau.

Mit der Basisbildung die Hand reichen 

In vielen Fällen sind es Erlebnisse wie der Verlust der Vertrauensperson oder Veränderungen im Berufsleben, die Menschen dazu bringen, sich der Herausforderung zu stellen. „Wir wissen aus vielen Gesprächen, wie schwer es für Betroffene ist, diesen Schritt zu setzen. Absolute Anonymität sowie kompetente Beratung helfen, die Personen positiv und unterstützend in ihrer Situation abzuholen“, so die Pädagogische Leiterin der Volkshochschule Salzburg, Dr. Nicole Slupetzky. 

Seit 2012 realisiert die Volkshochschule Salzburg Basisbildungsangebote im Rahmen der Initiative Erwachsenenbildung, einem speziellen Förderprogramm der Länder, des Bundes und des Europäischen Sozialfonds. 

Das Angebot der Volkshochschule Salzburg in Sachen Basisbildung 
• Lesen, Schreiben, Rechnen
• Umgang mit PC
• Vorbereitung auf die Haupschulabschlusskurse
• Prüfungsunterstützung (z. B. Lernen für den Führerschein)

Nähere Informationen sowie auf Wunsch auch anonyme Beratung erhalten 
Sie unter 0664 4766980.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.