30.03.2017, 13:57 Uhr

Veranstaltungstipp: Kinoreihe zum Thema Psychische Krankheit

„Psychisch krank – was nun?“ Marcel Hofmann als Sascha (Foto: Mediopolis Filmproduktion)
SAALFELDEN. Pro Mente Salzburg veranstaltet drei Kinoabende im Pinzgau zum Thema „Psychisch krank – was nun?“.


Gestartet wird mit dem Thema ADHS am Donnerstag, 06. April im Kunsthaus Nexus in Saalfelden mit dem Film „Kopfüber“.

Im Anschluss an den Film diskutieren ExpertInnen am Podium:
LAbge Martina Jöbstl (Bereich Bildung und Jugend)
OA Dr. Alexander Holzknecht (FA f. Kinder- und Jugendheilkunde, FA f. Kinder- und Jugendpsychiatrie, Kardinal Schwarzenberg Klinikum Schwarzach i. Pg.; Sharing: Psychotherap. Medizin f. Psychodrama der Kinderseelenhilfe, Pro Mente Salzburg)
Diana Weise (Ergotherapeutin, Kinderseelenhilfe Pro Mente Salzburg)
Mag.a Margret Kaltenbrunner (Psychotherapeutin, GF Pro Mente Salzburg)
sowie VertreterInnen von Betroffenen und Angehörigen.

Moderation: Christine Pilz, MA MA (Sozialarbeiterin, Leitung Member Sozialökonomische Betriebe Pinzgau u. Pongau, Pro Mente Salzburg)

Inhalt
Der zehnjährige Sascha (Marcel Hoffmann) ist ein ganz normaler Junge und verbringt viel Zeit mit seiner gleichaltrigen Freundin Elli (Frieda-Anna Lehmann). Am liebsten machen die beiden Radtouren oder sammeln Geräusche. Jedoch geht er nicht so gerne in die Schule, erst recht nicht, seitdem er eine Förderschule besuchen muss, da er immer noch nicht lesen und schreiben kann. Als er beim Klauen erwischt wird, weiß seine Mutter nicht mehr weiter und wendet sich an das Jugendamt. Dort erhält sie Hilfe von Frank (Claudius von Stolzmann), der von nun an Sascha in seinem Alltag sowie in der Schule helfen soll. Doch Sascha kann Frank nicht leiden und lehnt ihn ab - den einzigen Vorteil sieht er darin, dass er mit Frank jetzt auch eine Art „Bodyguard“ hat. Jedoch verbessern sich Saschas Verhalten und seine schulische Lernfähigkeit selbst mit der Hilfe von außen kaum und so wird eine Kinderärztin hinzugezogen, die bei dem Jungen ADHS diagnostiziert. Um seine Konzentrationsleistung zu erhöhen, werden ihm Medikamente verschrieben. Diese helfen ihm auch, doch sie verändern gleichzeitig Saschas Persönlichkeit und seine Freundschaft mit Elli gerät ins Wanken.

Weitere Kinoabende im Pinzgau:

DO, 11.05.2017, Dieselkino Bruck, Beginn 19.00 Uhr, Film „Hedi Schneider steckt fest“ Thema: Angststörungen

DI, 06.06.2017, Cinètheatro Neukirchen, Beginn 19.00 Uhr, Film „Hirngespinster“, mit Tobias Moretti, Thema: Schizophrenie
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.