09.11.2016, 11:22 Uhr

Vom Stoff zum selbstgenähten Dirndl oder Gilet – Landjugend Pinzgau

Bruck an der Großglocknerstraße: Fachschulen Bruck | Auch heuer wagten sich wieder elf begeisterte Mädels aus dem Pinzgau an die Nähmaschinen. Bereits zu Beginn musste eine sehr wichtige Entscheidung getroffen werden. „Welches Dirndl bzw. Gilet nähe ich mir bloß?“ Als die Entscheidung gefallen war, nahm Schneidermeisterin Anna Kendlbacher Maß und zeichnete den Teilnehmerinnen die Schnitte.

Schon bald kam die nächste Herausforderung: Die Stoffauswahl! „Ich habe mich einfach nicht entscheiden können, welche Farbe ich nehmen soll. Also habe ich mich für beide entschieden und nähe mir daher zwei Dirndl!“, so Katharina Langreiter. Als alle Vorbereitungen getroffen wurden, konnte das Nähen beginnen. Nach vielen Stunden Näharbeit und die ein oder andere Nervennahrung konnten die Teilnehmerinnen das Ergebnis bestaunen. So entstanden insgesamt neun Dirndl und sechs Gilets in unterschiedlichsten Schnitten und Farbkombinationen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
990
Helga Tomasi aus Pinzgau | 12.11.2016 | 20:29   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.