15.10.2014, 07:23 Uhr

Eisbären starten mit Overtime-Sieg in den Österreich CUP!

EK Zeller Eisbären vs. EHC Bregenzerwald 5:4 n.V. (2:0,1:1,1:3,1:0)

Heute Abend empfingen die Zeller Eisbären den amtierenden Inter-National-League Vizemeister aus dem Bregenzerwald zur ersten Begegnung im Österreich Cup.
Die Zeller Eisbären bei denen abermals mit Schluderbacher, Frank, Dinhopel, Hochwimmer und Wurzer fünf Stammkräfte fehlten übernahmen von Beginn an das Kommando und drückten auf den schnellen Führungstreffer. In der vierten Minute viel er dann auch, der hochverdiente Treffer zum 1:0. Im Powerplay versenkte Igor Rataj nach Zuspiel von Geburtstagskind Franz Wilfan und Petr Vala die Hartgummischeibe im Kasten von Östlund. Trotz drückender Überlegenheit dauerte es bis zur 19. Minute ehe die Eisbären erneut zuschlugen. Diesmal traf Petr Vala in doppelter Überzahl nach Zuspiel von Igor Rataj und Franz Wilfan. Mit einem hochverdienten 2:0 ging es in die erste Pause. Im zweiten Drittel kamen die Wälder besser aus der Kabine und boten den Eisbären fortan einen offenen Schlagabtausch. Die Eisbären agierten jedoch geschickt aus der Defensive heraus und überstanden sogar eine doppelte Unterzahl ehe in der 34. Minute erneut Petr Vala jubelnd abdrehte. Die Wälder kamen in der 38. Spielminute etwas glücklich zum Ausgleich. Erst als der glänzende Frank unter einem Wälder Spieler begraben im Torraum lag konnten die Wälder die Scheibe über die Linie stochern. Mit 3:1 aus Sicht der Eisbären ging es in die letzte Pause. Im dritten Drittel kamen die Wälder durch Linus Lundström zum schnellen Anschlusstreffer in der 44. Minute. Die Zeller im Gegenzug scheiterten in Person von Franz Wilfan zum Wiederholten Male nur an der Latte. In weiterer Folge zeigten die Vorarlberger ihr berühmtes Wälder Herz, doch auch die Eisbären agierten clever. In der 52. Spielminute konnten die Pinzgauer in Person von Stephan Uhl den verdienten zwei Tore Vorsprung wieder herstellen! Er traf nach Zuspiel von Yannick Großlercher bei gleicher stärker! Drei Minuten vor dem Ende konnten die Wälder in Überzahl durch Niclas Frahmer erneut den Anschlusstreffer zum 4:3 markieren und dem nicht genug trafen die Gäste in der 59. Minute durch Jürgen Fussenegger zum 4:4 Ausgleich. Zu diesem Zeitpunkt hatte Bregenzerwald Goalie Östlund bereits für einen sechsten Feldspieler Platz gemacht. Trotz Überlegenheit der Eisbären musste eine Overtime her um einen Sieger zu ermitteln. In der Overtime dauerte es aber nicht lange bis die Eisbären den Sack endlich zumachten. Petr Vala traf nach Zuspiel von Igor Rataj zum verdienten Sieg! „Am Ende ein verschenkter Punkt! Wir waren über 60 – 61 Minuten die bessere Mannschaften und hätten aufgrund unserer zahlreicher Chancen den Sack früher zumachen müssen“, so Headcoach Milan Mazanec
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.