20.11.2016, 08:39 Uhr

HC Harham und HTL sind Luftgewehr-Mannschafts-Stadtmeister, Michael Adelbrecht Stadtmeister

Die Sieger der „Teilerwertung“ Edi Geisler (5.), Margit Unterrainer (4.), Stadtmeister Michael Adelbrecht, Nadine Hochreiter (2.), Bgm. Erich Rohrmoser (Foto: Foto: Privat)
SAALFELDEN. Mit der sehr guten Beteiligung von 273 Schützen in 53 Betriebs- und 37 Vereinsmannschaften ging anfangs November die Saalfeldner Stadtmeisterschaft im Luftgewehrschießen über die Bühne.

Als Veranstalter fungierte der 1. Saalfeldner Sportschützenverein in ihrem Schießstand im Keller der HTL Saalfelden. Dabei galt es, mit den bereitgestellten Vereinsgewehren bei 20 Wettkampfschüssen möglichst oft den Zehnerpunkt mit lediglich 0,5 mm Durchmesser zu treffen. Geschossen wurde dabei „sitzend aufgelegt“ auf die internat. Wettkampfdistanz von 10 Metern. Die Auswertung erfolgte in „Zehntelwertung“, d. h. dass jeder Schuß von der elektronischen Trefferanzeige nochmals in 10 Zehntelpunkte unterteilt wurde. Ein „gerade-noch-Zehner“ zählt demnach 10,0 Ringe und ein exakt mittiger Zehner das Maximum von 10,9 Ringen.

Der Erlös dieser Veranstaltung wird einerseits für die Erneuerung der Preßluftanlage für die neueste Generation der Sportgewehre und andererseits für die Anschaffung von spezieller Schießbekleidung für die Sportschützenjugend verwendet. Auch die generelle Erneuerung der Vereinsgewehre mit kompletter Umstellung auf Preßlufttechnologie steht in den nächsten Jahren an.

Die 3-er-Mannschaften wurden in Betriebs- und Vereinsmannschaften unterteilt.
Bei den Betrieben nutzte das Team „HTL-4“ mit Günther Lichtenwagner, Manfred Heugenhauser und Reinhard Kaserer den „Heimvorteil“ und siegte mit 566,2 Ringen vor „Generali-3“ (Karl Ralser, Mario Rier und Hans Empl) sowie „Gemeinde-3“ (mit Christina Eder, Ulrike Schößwendter und Sabine Biber).

Den besten Tag erwischte bei den Vereinen das Team „HC-Harham-2“ mit Josef Streitberger, Wolfgang Moser und Rosemarie Schachner, die mit 579,9 Ringen das beste Mannschaftsergebnis dieses Turniers erreichten und 13,8 Punkte Vorsprung aufwiesen auf das zweitplatzierte Team „Sparverein Nidei-2“ mit Josef Geiger, Rosemarie Schwaiger und Georg Pirchl. Auf dem 3. Rang etablierte sich das Team „HC-Harham -1“ mit Anton Hutter, Alexander Leitner und Georg Schachner.

In der Einzelwertung erzielte Hans Empl mit 195,3 Ringen das beste Ergebnis und verwies Bgm. Erich Rohmoser mit 194,8 und Peter Taferner mit 193,3 Ringen auf die Plätze.

Gleichzeitig mit der Mannschaftswertung wurde auch der Stadtmeister in der Einzelwertung ermittelt. Hierbei zählte jedoch nicht das gesamte Ringergebnis, sondern der „mittigste Schuß“, welcher von der elektronischen Anzeige in „hundertstel Millimeter Abweichung vom absoluten Zentrum“ gemessen wurde.

Mit einem „Jahrhundertschuß“ mit lediglich 2/100 mm Abweichung krönte sich Michael Adelbrecht zum Stadtmeister. Ihm am nächsten kamen Nadine Hochreiter (7/100 mm Abweichung) und Elfriede Pfannhauser (10/100 mm Abweichung).

Bei der Siegerehrung verwies Bgm. Erich Rohrmoser auf den großen Wert dieser Freizeitbeschäftigung und Sportart für jung und alt, bei der neben einem guten Auge und einem hohen Maß an Körperruhe viel Kondition und (geistige) Disziplin erforderlich ist. Interessierte, auch Kinder ab 8 Jahren, sind an den Trainingsabenden (jew. Dienstag und Donnerstag ab 19 Uhr) im Keller der HTL Saalfelden gerne gesehen.

Text und Bilder: Georg Schachner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.