28.10.2016, 09:25 Uhr

ÖSV Damen bereiten sich auf der Resterhöhe auf Slalom-Auftakt vor

Roland Rauch und Franz Wieser mit den Pinzgau Ski-Ladies Lisa Maria Zeller und Bernadette Schild

Fotos und Interviews von Carmen Thalmann, Bernadette Schild und Lisa Maria Zeller

Seit mehreren Jahren trainieren die ÖSV Damen Ende Oktober bereits auf der Resterhöhe am Pass Thurn. Durch ausgeklügeltes, ökologisch sinnvolles und ökologisch zweckmäßiges Konservieren von Altschnee wird so jedes Jahr von neuem ein Vorbereitungstraining für den Weltcupauftakt der Slalom-Läuferinnen ermöglicht.

„Diese Zusammenarbeit entwickelte sich zu einer engen Partnerschaft zwischen ÖSV und Bergbahn AG Kitzbühel, die mit der Verleihung des Prädikates „Offizielles ÖSV-Trainingsgebiet“ ihren sichtbaren Niederschlag fand“ freute sich Dr. Josef Burger, Vorstand der Bergbahnen AG Kitzbühel, die neue Kooperation bekannt zu geben.

Sie sei ganz im Sinne einer langfristigen und nachwuchsorientierten Zusammenarbeit, zeigte sich auch Mitinitiator und Sportlicher Leiter der ÖSV Damen, Jürgen Kriechbaum glücklich. „Das Wichtigst ist, dass wir mit diesem Trainingsstützpunkt nicht nur die Weltelite, sondern auch die Breite erreichen. Dieser Hintergedanke ist Basis für diese Kooperation. “


Carmen Thalmann: „Wir sind sehr froh darüber, hier auf der Resterhöhe unter hervorragenden Bedingungen trainieren zu können. Besonders schätzen wir, dass uns die Kitzbüheler Bergbahnen jeden Wunsch von den Lippen ablesen und auch bei schwierigen Wetterverhältnissen, eine ausgezeichnete Trainingspiste herzaubern.“

Bernadette Schild: "Die Vorbereitung war gut. Wir haben sehr sehr viel trainiert. Ich fühle mich gut. Es sind schon noch einige Dinge, an die ich dran arbeiten muss. Im Großen und Ganzen bin ich sehr positiv gestimmt. Ich glaube schon, dass ich ums Podium mitfahren kann, es muss bei mir einfach alles stimmen. Ich glaube einfach, dass ich heuer besser als im vergangenen Jahr aufgestellt bin."

Lisa Maria Zeller: "Die Vorbereitung war auch bei mir sehr gut. Wir hatten wirklich gute Trainingsmöglichkeiten. Es läuft alles nach Plan. Mein Ziel ist es jetzt mich für das Team zu qualifizieren und dann unter die Top 30 platzieren. Ich möchte heuer verletzungsfrei durch den Winter kommen und auch meine Leistung abrufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.