17.12.2017, 14:28 Uhr

Volleyboi Zell am See glücklos beim Turnier in Schwarzach

Das Team von Volleyboi Zell am See zeigte in Schwarzach gut Leistungen. (Foto: Foto: Volleyboi Zell)

Am 16.Dezember 2017 fand in der 2. Landesliga Herren und Damen ein Turnier in Schwarzach statt. Volleyboi Zell am See trat mit zwei Damen und einer Herrenmannschaft an.

Herren:

Auch dieses mal war wieder das ganz klare Ziel der Herrenmannschaft von Volleyboi Zell am See die Nachwuchsspieler erste Wettkampferfahrung sammeln zu lassen. Der Altersdurchschnitt lag daher auch bei ca. 18 Jahren. Am Ende des Turniertags belegten die Jungs den 5.ten Platz.

Gleich im ersten Spiel gegen Schwarzach 1 fehlte den Jungs von Volleyboi Zell am See in beiden Sätzen das quäntchen Glück. Beide Sätze gingen denkbar knapp mit 17:19 und 14:16 Punkten verloren und somit das Spiel mit 0:2 Sätzen.
Im zweiten Spiel gegen USV Ebenau verloren die Jungs den ersten Satz mit 17:15 Punkten trotz 14:10 Punkteführung. Der zweite Satz ging dann klar mit 15:9 Punkten an den späteren Turniersieger Ebenau.
Im dritten Spiel gegen die arrivierten Spieler vom VC Mühlbach war für die Zeller Jungs nichts zu holen (8:15, 8:15 Punkte).
Im Abschlussspiel gegen die U19 von Schwarzach ging es um Platz 4 des Turniers. Volleyboi Zell am See verlor den ersten Satz mit 12:15 Punkte und gewann den zweiten Satz mit 15:12 Punkten. Da dieses Spiel somit unentschieden ausging und die U19 von Schwarzach ein 1:1 gegen Ebenau holte, belegten die U19 Schwarzacher den 4.ten Platz.

Fazit: Die Jungs von Volleyboi Zell am See zeigten wieder Ihr Potential, sammelten wieder wichtige Erfahrungen und blieben aber in den entscheidenden Phasen leider glücklos.

Damen:


Die Volleyballerinen von Volleyboi Zell am See 1 gingen mit einer komplett neuen Zusammensetzung ins Turnier, da der Großteil der Stammspielerinnen nicht zur Verfügung stand. Die Zielsetzung von den Damen von Volleyboi Zell am See 1 hieß genauso wie bei den Mädls von Volleyboi Zell am See 2 daher Wettkampferfahrung sammeln, sammeln u. sammeln.

Das Team von Volleyboi Zell am See 1 verlor das erste Spiel gegen Chewbacca mit 11:15 Punkten u. 10:15 Punkten. Das zweite Spiel gegen Schwarzach verloren die Zellerinnen aufgrund des schlechteren Punkteverhältnisses (im ersten Satz wurden die ersten 7 Punkte komplett verschlafen 0:7) mit 8:15 Punkten u. 15:12 Punkten. Das dritte Spiel gegen Oberndorf/Lamprechtshausen gewannen die Mädls aufgrund des besseren Punkteverhältnisses mit 15:10 Punkten u. 12:15 Punkten.
Bei Volleyboi Zell am See 2 war im ersten Spiel gegen Chewbacca mit 7:15 Punkten u. 7:15 Punkten nichts zu holen. Bereits im zweiten Spiel gegen Oberndorf/Lamprechtshausen steigerten sich die Mädels deutlich und verloren das Spiel aufgrund des schlechteren Punkteverhältnisses mit 9:15 Punkten u. 15:12 Punkten. Im dritten Spiel gegen Schwarzach wurde der erste Satz komplett verschlafen und mit 6:15 Punkten verloren. Im zweiten Satz erkämpften sich die Zellerinnen einen knappen Satzgewinn mit 17:15 Punkten. Das Spiel gewannen somit die Schwarzacherinnen aufgrund des deutlich besseren Punkteverhältnisses.
Im letzten Spiel hieß es dann Volleyboi 1 gegen Volleyboi 2. Hier siegten die Mädels von Volleyboi 2 überraschend klar mit 2:0 Sätzen (15:12 u. 15:13 Punkte).
Somit belegten die Mädels von Volleyboi 2 den 4.ten Platz u. die Mädels von Volleyboi 1 den 5.ten Platz.

Fazit: Bei Volleyboi 1 merkte man das Fehlen einiger Stammspielerinnen sehr deutlich. Die Mädels von Volleyboi 2 zeigten Ihr Potential und eine deutliche Steigerung zum ersten Turnier.

Stimmen zum Turnier: Peter Fankhauser (Obmann): "Aufgrund der zahlreichen Ausfälle war die Prämisse Spielerfahrung zu sammeln. Jetzt heißt es noch fleißig trainieren für das Heimturnier am 13.Jänner 2018 in Zell am See.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.