24.08.2016, 08:34 Uhr

WORLD GAMES OF MOUTAINBIKING

Saalbach Hinterglemm. Bei den World Games of Mountainbiking, die vom 08. bis zum 11. September 2016 bereits zum 18. Mal in Saalbach Hinterglemm ausgetragen werden, sind auch heuer wieder alle Mountainbiker zugelassen und kämpfen um den Titel World Games Champion.

Zu den drei altbewährten Marathonstrecken ist vor drei Jahren eine vierte mit 58 Kilometern dazugekommen, die seitdem zum Fixpunkt bei den World Games zählt. Auch die Kids dürfen sich abermals über ein eigenes Downhillrennen bei den World Games freuen. Mit ihrer Höhenlage zwischen 1.000 und 2.100 Metern bieten die Pinzgauer Grasberge beste Voraussetzungen für den Wettkampf. Weitere Informationen finden sich unter www.saalbach.com oder unter www.worldgames.at.

An die Grenze gehen

Beim Marathon sind Ausdauer und Kondition gefragt. Für Einsteiger gibt es die kurze Runde mit 31 Kilometern, bei der 1.160 Höhenmeter zu überwinden sind. Wer sich mehr zutraut, fährt den Marathon mit 42 Kilometern oder wagt sich an die Distanz mit 58 Kilometern mit 2.920 Höhenmetern. Besonders ambitionierte powern sich auf der gesamten Marathonlänge von gut 80 Kilometern und 3.678 Höhenmetern aus. Zuschauer bejubeln die Fahrer nicht nur am Ziel, sondern auch an den höchsten Punkten der Strecke, am Zwölferkogel und am Schattberg. Geschicklichkeit und Konzentration verlangt das Cross Country-Rennen, das wie auch schon letztes Jahr mit einem Massenstart beginnt. Der 2.200 Meter lange Rundkurs fordert technische Präzision von den Fahrern. Der Sieger und zukünftige World Games Champion dieser Disziplin kann sich beim Schlusssprint direkt in der Fußgängerzone von Hinterglemm feiern lassen.

Kinder auf die Bikes

Beim Kids Downhill behaupten sich Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 15 Jahren und können so in die Fußstapfen der Großen treten. Mädchen und Jungen bis 15 Jahre haben wieder die Möglichkeit bei der Junior Trophy in fünf Altersklassen gegeneinander anzutreten.

Steil bergab

Volle Action und Adrenalin erwartet die Teilnehmer beim Downhill. Sie müssen dafür die altbewährte Strecke der Pro Line am Reiterkogel mit seinem abwechslungsreichen Gelände überwinden. Schmale Waldwege wechseln sich mit felsigen Parts und technischen Wurzelpassagen ab. Northshore-Varianten aus Anlieger, Doubles, Tables, Drop-Batterien, und vielen kleineren Sprünge verlangen den Fahrern alles an technischem Können ab und versprechen ein spannendes Rennen. Auch dieses Jahr gibt es wieder eine Handicapwertung für Frauen und Männer.

Radeln für den guten Zweck

Im Rahmen der World Games of Mountainbiking wird auch in diesem Jahr wieder eine wohltätige Organisation unterstützt. Wer eine Patenschaft für einen der Wettkämpfer übernimmt, spendet pro gefahrenen Kilometer einen Euro an den Verein debra Austria, zugunsten von Schmetterlingskindern.

Text und Bilder : TVB Saalbach Hinterglemm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.