Einfach selbstgemacht
Kuchen aus besten Resten

Kein Kuchen ist auch keine Lösung und aus alten Lebensmitteln lässt sich noch einiges machen.
9Bilder
  • Kein Kuchen ist auch keine Lösung und aus alten Lebensmitteln lässt sich noch einiges machen.
  • Foto: Marchgraber
  • hochgeladen von Anita Marchgraber

Nach Weihnachten finden sich immer wieder noch vergessene Äpfel vom Nikolaus und Lebkuchen der eher als Heizmaterial durchgeht, denn als Leckerei. Die Bezirksblätter Pongau zeigen hier wie man daraus noch eine süße Torte machen kann.

PONGAU. Jeder kennt das, nach den Feiertagen ist die Lust auf Lebkuchen und Kekse schon vergangen und die dekorativen Äpfel sehen auch nicht mehr sehr appetitlich aus. Da es aber Schade wäre die Lebensmittel zu entsorgen, gibt es hier ein einfaches Rezept, das selbst die Oma begeistern wird.

Zutaten:

  • Ca. vier Äpfel
  • alter Lebkuchen oder Kekse
  • Butter
  • 25 dag Frischkäse
  • 1/4 l Schlagobers
  • Agar Agar (vegetarisches Geliermittel)
  • Zucker (hier Rübenzucker)
  • Zimt
  • Vanilleextrakt
  • Met oder Apfelsaft
  • ungesüßter Kakao

Dieses Mal gibt es viele "etwas" Angaben, da die Mengen vom eigenen Geschmack abhängen.

So wird es gemacht:

Apfelfülle

  • Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Mit etwas Zucker, Zimt und Met aufkochen.
  • Dann mit etwas Agar Agar einkochen und kaltstellen.

Lebkuchenboden

  • Lebkuchen zerbröseln, etwas Butter schmelzen und beides miteinander verrühren.
  • Eine Springform ausfetten und die Bröselmischung gleichmäßig, fest darin andrücken.

Creme

  • Frischkäse mit Vanilleextrakt, etwas Agar Agar und Zucker mischen
  • Schlagobers aufschlagen und die Frischkäsemischung unterheben.

Schichten

  • Auf den Lebkuchenboden wird die Apfelfülle verteilt, darauf kommt die Creme und zuletzt Kakao darüber sieben. Den "Kuchen" kühl lagern oder gleich aufessen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen