Der Große Pongauer Perchtenlauf.

Perchtenhauptmann Karl Seiringer und die Schönperchten
127Bilder
  • Perchtenhauptmann Karl Seiringer und die Schönperchten
  • hochgeladen von Gert Adler

Bischofshofen (ga).Tausende ZuseherInnen kamen um am traditionellen „Großen Pongauer Perchtenlauf“ in Bischofshofen teilnehmen zu können. Der Pongauer Perchtenlauf ist der größte und bekannteste im Bundesland Salzburg. Abwechselnd in den Gemeinden Bischofshofen, St. Johann Pg., Badgastein u. Bad Hofgastein und in Altenmarkt Pg., findet der große Pongauer Perchtenlauf traditionsgemäß jeweils mit dem Ende der Raunächte statt, , mit Ausnahme in Bischofshofen wo dieser am 3. Jänner stattfand. Grund dafür ist das jährliche Dreikönigsskispringen dem Abschluss der Vierschanzentournee in Bischofshofen. Der Trachtenverein D`Hochgründecker, angeführt von Obmann Rupert Steiner und Perchtenhauptmann Karl Seiringer gelang es wieder einen prachtvollen Perchtenlauf zu organisieren..
170 aktive Teilnehmer am „Großen Pongauer Perchtenlauf“ in Bischofshofen.
Insgesamt nehmen am „Großen Pongauer Perchtenzug“ in Bischofshofen nach alter Überlieferung 170 aktive Teilnehmer davon 10 Tafelperchten und zwei Glockenturmperchten (Schönperchten) teil. Beim Perchtenlauf nehmen nur Burschen und Männer aktiv teil. „Perchtenbrauch is Männersach“, die Kraft der Natur ist von Alters her männlich dargestellt, das Kämpfen (Krieg führen – Gut gegen Böse, das Dämonische) blieb auch den Männern vorbehalten. Natürlich sind auch Damen dabei tätig, denn eine derartige Veranstaltung ist nicht ohne ihre fleißigen Hände im Hintergrund kaum zu bewerkstelligen.
Das Doppelwesen von Frau Perchta.
Die Vielfalt von Masken hat sich im Laufe der Zeit gemäß dem Doppelwesen der Frau Perchta in zwei Hauptgruppen, nämlich in das Gute und das Böse, in den einzelnen Orten unterschiedlich entwickelt bzw. aufgespalten. Die eine Seite führen die Schönperchten mit ihrem tafelartigen herrlichen Kopfputz an, die andere Seite vertreten die Schiachperchten mit den furchterregenden Larven. Eine Fülle von Begleitgestalten kreist um beide Gruppen. Der Glaube an ein gutes Jahr, an Fruchtbarkeit des Bodens, wird mit den Perchten nach uralter Überlieferung verbunden.[
Karl Seiringer ist seit 1996 Perchtenhauptmann von Bischofshofen.
Viele Referenzen wurden vom Perchtenhauptmann Karl Seiringer mit seinen Schön-bzw. Tafelperchten durchgeführt. Auf Kommando des Perchtenhauptmannes verneigten sich die Schönperchten mit ihren geschmückten Tafeln und wünschten mit dem alten Perchtengruß „An Fried, an Gsund und an Reim“ alles Gute für 2016. Sämtliche Perchtenfiguren - auch die weiblichen - werden aus Tradition nur von Männern dargestellt. Im nächsten Jahr (2017) wird der „Große Pongauer Perchtenlauf“ wieder in St. Johann Pg. stattfinden.

Autor:

Gert Adler aus Pongau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.