Bischofshofen: Komitee zur Wildbachverbauung gegründet

Der Gainfeldbach zählt mit seinem großen Einlauftrichter zu den gefährlichsten Wildbächen der Region.
  • Der Gainfeldbach zählt mit seinem großen Einlauftrichter zu den gefährlichsten Wildbächen der Region.
  • Foto: Franz Davare
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

BISCHOFSHOFEN (aho). Im Zuge der geplanten Verbauung des Astenbachs und des Gainfeldbachs wurde ein Komitee gegründet, um die Interessen der Bevölkerung vertreten zu können. "In Folge muss eine Genossenschaft gegründet werden, die den Umfang und die Form der Verbauung mit der Wildbach- und Lawinenverbauung festlegt", erklärt Bgm. Hansjörg Obinger die weitere Vorgehensweise.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen