17.11.2016, 15:05 Uhr

13.000 Winter-Artikel wechselten den Besitzer

Der Ansturm auf die AK/ÖGB-Wintertauschbörse in Bischofshofen war auch heuer wieder groß. (Foto: AK)

AK-Wintertauschbörse in Bischofshofen macht 1.200 Salzburger zu "Flohmarkt-Fans"

Zum zwölften Mal machten heuer AK und ÖGB in der Bischofshofener Wielandnerhalle Station. Wo über 1.200 Salzburger fast 13.000 Artikel bei der AK-Wintertauschbörse anboten. Verkauft wurden 7.500. Auch die vergünstigten Skikarten, mit denen Familien bis zu 50 Prozent sparen konnten, waren schon zu Beginn des zweiten Tauschbörsen-Tages restlos ausverkauft.


"Alle müssen sparen"

„Der auch heuer ungebrochene Ansturm zeigt, dass der Bedarf an günstigen Wintersport-Artikeln mehr denn je da ist“, so AK-Präsident Siegfried Pichler, Initiator der AK/ÖGB-Wintertauschbörse. „Man merkt einfach, dass die Menschen aufs Finanzielle schauen müssen." Besonders mit der Online-Vorerfassung versuchte die AK das Prozedere für die Nutzer zu erleichtern. In Bischofshofen nutzten rund die Hälfte dieses Angebot.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.