04.10.2017, 14:05 Uhr

Ein Hauch von Bundesliga in Bischofshofen 

BSK1933 verfehlt nur knapp Sensation

Am Sonntag musste der Wolfsberger AC noch gegen Red Bull Salzburg in Salzburg antreten und nur drei Tage später stand der Kärntner Bundesligaklub am Bischofshofner Sportplatz.

Den offensichtlichen Niveauunterschied wollten die Spieler des BSK jedoch nicht so einfach hinnehmen und so spielten die Hausherren von Beginn weg gut mit. Nach zwei Schüssen aufs Aluminium durch den WAC schaffte der BSK die kleine Sensation und ging überraschend durch Hans Höllwart mit 1:0 in Führung.

Auch in der zweiten Hälfte zeigte sich ein ähnliches Bild. Der SK Bischofshofen hält immer noch mit und kann sogar durch Dario Bodrusic auf 2:0 erhöhen.

Ab der 70. Minute zeigte der WAC aber dann seine Klasse und konnte das Spiel schnell drehen. Mit zwei sehenswerten Toren glichen die Gäste bis zur Minute 80 das Match wieder aus. Der 2:3 Siegtreffer fiel erst in der 89. Minute, durch ein unglückliches Eigentor des BSK1933.

Am Ende ist man nur knapp an einer Sensation gescheitert, doch alles in allem eine ausgezeichnete Partie vor gut gefüllter Kulisse in Bischofshofen.

„Höllwart Hans hat uns dieses Spiel heute ermöglicht. Er lud den WAC auf ein kleines Trainingslager mit abschließenden Spiel gegen den BSK1933 ein. Unsere Mannschaft hat sich ausgezeichnet geschlagen und bot den zahlreichen Zuschauern eine packende Partie. Wichtig für uns ist auch, dass wir gesehen haben, dass es in Bischofshofen durchaus möglich ist mit packenden Partien die Leute wieder für den lokalen Fußball zu begeistern.“, so Patrick Reiter, Geschäftsführer der BSK Polysport GmbH.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.