01.10.2017, 14:00 Uhr

Schwarzach schießt Pfarrwerfen in den Abstiegskampf 

Der SV Schwarzach kann sich mit Sieg in Pfarrwerfen vorne anhalten

Im Pongau-Derby der 1. Landesliga mussten sich die Hausherren des SC Ikarus Pfarrwerfen mit 4:0 geschlagen geben.

Zu Beginn machten die Hausherren des SC Pfarrwerfen klar, dass sie sich nicht leicht geschlagen geben wollen und so war der Start in die Partie von mehreren Fouls geprägt. Hohe weite Pässe sollten die Pfarrwerfner am Anfang des Spiels zum Torerfolg führen und so kam man in den ersten 20 Minuten zu einer guten Tormöglichkeit durch Silvio Krameter, der diese jedoch nicht verwerten konnte. Zur Mitte der ersten Halbzeit flachte das Match dann ab und es konnten keine großen Tormöglichkeiten erkämpft werden.

Kurz vor der Halbzeitpause erzielte dann der nun besser werdende SV Schwarzach nach einer Ecke das wichtige 1:0. Der Pfarrwerfner Torhüter Philipp Lottermoser verschätzt sich bei einem gut getretenen Eckball und Thomas Klammer musste somit in Minute 42 nur noch ins leere Tor einköpfen.

Pfarrwerfen startet gut

Der SV Pfarrwerfen gab sich jedoch noch nicht auf und erhöhte in der 2. Halbzeit das Tempo. Mit Wiederanpfiff erspielten sich die Hausherren eine großartige Tormöglichkeit, die aber von Silvio Krameter abermals nicht verwertet werden konnte. In den folgenden Minuten wurde das Derby wieder härter und Pfarrwerfen musste mehrere gelbe Karten hinnehmen.

Schwarzach macht alles klar

In der 65. Minute konnte Fabio Amering nach einen sehenswerten Solo den Ball wunderschön im kurzen Kreuzeck platzieren und erhöhte auf 2:0. Folglich verlor der SV Pfarrwerfen den Faden in der Partie und so konnte erneut Thomas Klammer in Minute 70 den Vorsprung ausbauen. Nur 4 Minuten später erzielte Florian Schwabel nach einer schönen Flanke den 4:0 Endstand.

Junge Spieler in Mannschaft integrieren

„In den nächsten Spielen wollen wir uns vorne anhalten, aber gegen die Top-Teams der Liga werden wir uns leider noch nicht beweisen können. In dieser Saison zählt für uns die Leistungsträger der Zukunft, wie den heute erfolgreichen Fabio Amering, in die Mannschaft zu integrieren und den eigenen Nachwuchs zu stärken. Das Spiel heute hätte auch anders ausgehen können! Pfarrwerfen hat einige Topchancen ausgelassen und wir haben fast jede Chance genutzt und ein Tor erzielt. Somit ist der Sieg deutlicher ausgefallen als sich das Pfarrwerfen eigentlich verdient hätte.“, so der Trainer des SV Schwarzach Wolfgang Schäffer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.