30.09.2016, 18:46 Uhr

Purkersdorf: Mit vereinten Kräften für bessere Öffis

Mehr Züge, mehr P&R-Plätze und idealerweise ein Viertelstundentakt zwischen 5 und 24 Uhr, so die Forderung der Purkersdorfer Politik an Land und Bund.
PURKERSDORF. Wenn es um Verbesserungen des öffentlichen Verkehrs geht, zieht man in Purkersdorf an einem Strang – so zumindest Liste Baum & Grüne, SPÖ und NEOS, die einen gemeinsamen Dringlichkeitsantrag einbrachten. Das S-Bahn-Angebot auf der Westbahnstrecke müsse verstärkt werden um die Lebensqualität in der Wienerwaldstadt Purkersdorf zu steigern. Vor allem in den Abend- und Nachtstunden und in der Freizeit solle das Angebot attraktiviert werden. "Ein Viertelstundentakt der S-Bahn zwischen 5 Uhr und 24 Uhr entspricht den Lebensgewohnheiten von immer mehr Menschen", sind sich die drei Fraktionen im gemeinsamen Antrag einig. Daher fordere man Land und Bund auf noch vor dem nächsten Fahrplanwechsel Maßnahmen zu setzen, allen voran ein täglicher Viertelstundentakt von Hütteldorf nach Tullnerbach-Pressbaum zwischen 5 und 24 Uhr mit Verstärkerzügen zu Hauptverkehrszeiten. Auch neue Busse als Zubringer zur Bahn sollten in der laufenden Neuausschreibung von Buslinien berücksichtigt werden. Der Ausbau von genügend P&R-Anlagen müsse forciert und die Gemeinden bei der Förderung des Radverkehrs stärker unterstützt werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.