.

Öffi

Beiträge zum Thema Öffi

Der Fahrplanwechsel auf 2021 bringt dem Tennengau Vorteile.

Öffentlicher Verkehr
Fahrplanwechsel mit Vorteile für den Tennengau

Der neue Fahrplan 2021 bei Bahn und Bus bringt für den Tennengau Vorteile: Kapazitäten und Verbindungen werden trotz Corona ausgebaut. Die Schnellbahn S3 fährt jetzt auch um 6.30 Uhr, hat mehr Plätze und die Bezahlung ist kontaktfrei möglich. SALZUBURG/HALLEIN. Der europaweite Fahrplanwechsel für den gesamten Linienverkehr findet am 13.12.2020 statt. In Salzburg setzt man trotz Corona konsequent auf den Ausbau der Kapazitäten im Öffentlichem Verkehr (Öffi). „Corona fordert uns alle. Die...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Eine Begegnungszone im Test: Auch der Bozner Platz soll 20-er Zone ohne Verkehrsampeln oder Schutzwegen werden. Fußgängerinnen können die Straße überall queren. Startschuss für den Probebetrieb ist der 16. September

Ab Mitte September
20 km/h am Bozner Platz

Die geplante Testphase einer Begegnungszone rundum den Bozner Platz stoßt beim Koalitionspartner auf wenig Verständnis. Ab 16. September soll hier nur noch 20 km/h erlaubt sein – statt Verkehrsleitung setzt man auf Rücksichtnahme. INNSBRUCK. Mitte September startet die Probephase für eine Begegnungszone in der Innenstadt. Dabei werden zum Start der  „Europäischen Mobilitätswoche“ – die vom 16. September bis zum 22. September dauert – der Bozner Platz, die nördliche Wilhelm-Greil-Straße, die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Landtagspräsident Wolfgang Stanek (links) und Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner eröffnen die neue Regionalbusverbindung 361 zur KZ-Gedenkstätte Mauthausen. Diese nahm am 12. Juli die erste Fahrt auf.

Mit Öffi erreichbar
Buslinie von Linz zur KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Seit 12. Juli verkehrt viermal täglich an sieben Tagen in der Woche ein Bus (Nr. 361) vom Linzer Hauptbahnhof zur KZ-Gedenkstätte Mauthausen und retour. Der Bus bleibt unter anderem an der Haltestelle Gusen-Bachstraße beim Memorial Gusen stehen. MAUTHAUSEN. Die KZ-Gedenkstätte Mauthausen ist jetzt erstmals direkt und bequem mit dem öffentlichem Verkehr erreichbar. Die Regionalbuslinie 361 fährt viermal täglich beim Linzer Hauptbahnhof ab. Damit reagiert der OÖ Verkehrsverbund auf die in den...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger

Schüler- und Lehrlingsfreifahrt
Ausweise ab 8. Juni beantragen

Wer seinen Freifahrtsausweis schon während der kommenden Wochen beantragt, hat ihn bestimmt rechtzeitig. OÖ. Ab 8. Juni können Schüler- und Lehrlinge ihre Freifahrtsausweise für das kommende Schuljahr bestellen. Der Selbstbehalt liegt bei 19,60 Euro. Für einen Aufpreis von rund 60 Euro für das „Jugendticket-Netz“ fahren Jugendliche 13 Monate lang mit allen Öffis in ganz OÖ. „Die dreimonatige Vorlaufzeit ermöglicht es, den Ansturm in den ersten Septembertagen zu Schulbeginn zu reduzieren“, sagt...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till

Videos: Tag der offenen Tür

IVB: Mit speziellen Geräten werden Trams und Busse nun häufiger als bisher im Innsbrucker öffentlichen Verkehr gereinigt.

Hygiene in den Öffis
Mit dem Dampfreiniger gegen das Virus

Seit einer Woche sind die Fahrzeuge der IVB wieder im verstärkten Einsatz. Auch die Fahrgastzahlen nehmen wieder stetig zu. Die Hygienestandards wurden verschärft. INNSBRUCK „Vor allem auf den städtischen Linien aus der Region verzeichnen wir zu den Stoßzeiten wieder eine erhöhte Nachfrage. Die Fahrgäste verhalten sich dabei fast ausnahmslos sehr diszipliniert, was die empfohlenen Schutzmaßnahmen in Öffis betrifft“, weiß IVB-Geschäftsführer Martin Baltes. Neue Methoden zur Reinigung der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Maßnahmen/Einschränkungen im Öffi-Verkehr.

Coronavirus - öffentlicher Verkehr
Weitere Maßnahmen im öffentlichen Verkehr

TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL. Aufgrund der Entwicklung bei der Ausbreitung des Coronavirus wurden vom Land Tirol weitere Maßnahmen und Einschränkungen im öffentlichen Personennahverkehr gesetzt (wir berichteten bereits). Es gibt weitere Verkehrsbeschränkungen und Adaptierungen im Öffi-Angebot. Personen, die weiter auf die Öffis angewiesen sind, wurden aufgefordert, sich laufend über die Online-Dienste des VVT und der ÖBB zu erkundigen. "Wir erhalten die Öffi-Grundversorgung aufrecht, bitten aber,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Dienstag, 17. Dezember, steht bei den Wiener Linien unter keinem guten Stern. Bei zahlreichen Linien kommt es zu Verzögerungen.
1 1

Wiener Linien
Verkehrschaos bei den Öffis geht weiter

Seit Montag, 16. Dezember, ist auf Grund eines Kabelbrandes in der Station Karlsplatz, die U1 bis zum Wochenende gesperrt. Jetzt dürfte es aber auch bei anderen Linien zu Problemen kommen. WIEN. Öffi-Nutzer haben es in diesen Tagen nicht leicht. Seit Montag, 16. Dezember, ist die U1 zwischen Hauptbahnhof und Schwedenplatz gesperrt. Dies wird auch noch bis Ende der Woche so bleiben. Doch heute, Dienstag 17. Dezember, gibt es zusätzlich Probleme bei den Ausweich-Linien, wie U2, 49, 2, 60, 1 und...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer

Meine Gemeinde im Check
Öffis im Bezirk Baden im Check

Niederösterreich ist das Land der Pendler. 29 von 100 zurückgelegten Kilometern werden aber bereits mit Öffis zurückgelegt, nur in Wien ist der Öffi-Anteil höher. BEZIRK BADEN (mec). Diese guten Werte sind auf ein gesteigertes Angebot zurückzuführen. 2015 fuhr die Bahn noch 27 Millionen Kilometer und Busse 51 Millionen Kilometer durch unser Bundesland. 2019 legte die Bahn bereits 33 Millionen Kilometer (+22%) und die Busse 53 Millionen Kilometer (+4%) zurück. Das Land gibt Jahr für Jahr mehr...

  • Baden
  • Maria Ecker
Heuer erschien diese Zeile auf den Anzeigetafeln der IVB besonders oft: "Derzeit kommt es auf allen Linien zu Verspätungen."
2

Aktuelle Stunde
Die IVB stehen unter Dauerbeschuss

Im kommenden Gemeinderat gibt das Gerechte Innsbruck das Thema der aktuellen Stunde vor. INNSBRUCK. Im kommenden Gemeinderat gibt das Gerechte Innsbruck das Thema der aktuellen Stunde vor und musste dafür den ursprünglichen Titel "Innsbrucker Verkehrsbetriebe: Pleiten und Pannen auf allen Linie! Wer trägt die Verantwortung?" auf Wunsch des Bürgermeisters (der Titel sei zu wertend) gleich zweimal ändern. Nun kommt es am Donnerstag wie folgt in den Gemeinderat: "Innsbrucker Verkehrsbetriebe:...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Im Bus spricht Josef (re.) mit mir über Klimaschutz und Mobilität.
5

Ein Tag mit...
MIT VIDEO – Um einen Euro mit dem Regionalmanager nach Obertauern

MIT VIDEO – Ein günstiger Trip mit einem coolen Typ. Mit dem Lungauer Regionalmanager Josef Fanninger – er ist ein echt cooler Typ – fuhr ich (Peter) um einen Euro per Bus nach Obertauern – es war ein echt günstiger Trip. LUNGAU. Heute muss ich zeitig aufstehen, weil kurz vor neun Uhr bin ich mit Josef Fanninger am Bahnhof in Tamsweg verabredet. Der Regionalmanager und ich fahren heute nämlich nach Obertauern – mit dem Bus freilich; deshalb muss ich vorher noch auf das Gemeindeamt meiner...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Die Buslinien 175 und 45 halten in Zukunft auch vor dem Sportzentrum Rif.

Anschluss an das Öffi-Netz
Nächste Haltestelle Sportzentrum Rif

Das Sportzentrum Rif wird ab 9. September an das Öffi-Netz angeschlossen. Zwei Buslinien halten dort.  SALZBURG (sm). Nach langjähriger Forderung wird das Sportzentrum Rif an das Bus-Netz angeschlossen. Ab 9. September halten die beiden Linien 175 und 45 direkt vor dem Sportzentrum.  "Mit der neuen Linie 175 bekommt Rif eine direkte Anbindung über die Alpenstraße bis in die Stadt Salzburg in einem Halbstunden-Takt, dabei macht die Linie auch direkt vor dem Sportzentrum halt. Darüber hinaus wird...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Ein Tirol&Südtirol Öffi-Ticket für 365€ wäre ein "wichtiges Zeichen für die Region", so Landesvorsitzende Eda Celik.
1

Mobilität
Junge SPÖ-Tirol Generation fordert Öffi-Ticket Tirol&Südtirol für 365€

TIROL. Im Alpbach-Forum sprach der Südtiroler LH Kompatscher die Planung eines gemeinsamen Tickets für die Europaregion Tirol an. Darauf stützt sich nun die junge Generation in der SPÖ Tirol und fordert ein Öffi Ticket Tirol&Südtirol für 365€. Dies wäre ein "wichtiges Zeichen für die Region", so Landesvorsitzende Eda Celik. Rasche Umsetzung und Kostensenkung gefordertMan setzt auf die Worte des Südtiroler LH in der jungen Generation der SPÖ Tirol. Könnte man ein gemeinsames Öffi-Ticket der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Bürgermeister Thomas Kalcher (Murau) und die steirische Landtagsabgeordnete Manuela Khom präsentierten das Murauer Wasserstoffprojekt.
1 1

Öffentlicher Verkehr
Wasserstoff soll künftig die Murtalbahn antreiben

Die Murauer präsentieren ein weiteres Pilotprojekt: Die Murtalbahn, die bis Tamsweg verkehrt, soll in Zukunft mit Wasserstoff angetrieben werden. Wolfgang Pfister, der geschäftsführender Chefredakteur unserer Bezirksblätter-Schwesterzeitungen Murtaler Zeitung/WOCHE Murtal hat zum Thema recherchiert. Hier nun sein Artikel. MURAU, TAMSWEG. Die Murauer hatten schon immer innovative Visionen. Ihre „Energievision“ hat sie energieautark gemacht. Der steirische Bezirk ist Vorreiter in Sachen...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Eine neu geschaffene "Öffi"-Jahreskarte für die "Region Lungau" soll ab November im Vorverkauf erhältlich sein.
1

Öffentlicher Verkehr
Um 365 Euro ein Jahr lang durch den Lungau fahren

Die neu geschaffene Jahreskarte für die "Region Lungau" soll ab November im Vorverkauf erhältlich sein. LUNGAU. Eine Tarifreform im öffentlichen Verkehr wird den Lungauer Fahrgästen ein neues Ticket und im Allgmeinen kostengünstigeres Reisen beschehren. "Künftig wird ein eigenes Ticket für den Lungau angeboten, welches genau dem politischen Bezirk entspricht", erklärt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll. Die Preise und der Geltungsbereich Diese neu geschaffene Jahreskarte für die "Region Lungau",...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Große Probleme kamen nach der Einstellung der Linie O. Für die Neu-Rumer verschlechterte sich die Öffianbindung.
2

Verlängerung der Linie F
Einigung nach Tramdebakel

Einstellung der Linie O: Seit Ende Jänner sucht man nach einer Lösung für die Rumer – jetzt liegt sie am Tisch. RUM. Eigentlich wollte man die Lösung für Neu-Rum schon am 19. März präsentieren. Zur ausgeschriebenen Infoveranstaltung – ursprünglich als Vorstellung der Regionalbahnbaustelle geplant – im Mehrzwecksaal des Ortsteiles gab es aber noch keine Einigung. Gescheitert ist die Sache an der Finanzierung. Nun wurde sie ausverhandelt und Rum, Innsbruck und der Verkehrsverbund Tirol teilen...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Agnes Czingulszki (acz)
Bürgerservice: Franz Sommer, Erich Leonhartsberger, Frederick Friesenegger und Werner Krammer.

ÖV-Schnupperticket: Waidhofner können Bus und Bahn beschnuppern

WAIDHOFEN/Y. „Das ist vor allem ein Service für jene Bürger, die den öffentlichen Verkehr noch nicht nutzen. Mit dem ÖV-Schnupperticket kann man sich persönlich vom öffentlichen Verkehrsangebot überzeugen“, erklärt Bürgermeister Werner Krammer. Ab 1. Mai können Waidhofner den öffentlichen Verkehr zwischen ihrer Stadt und Wien kennenlernen. Mit dem ÖV-Schnupperticket funktioniert das kostenlos und unverbindlich. Das Ticket kann tageweise gratis im Bürgerservice der Stadt entliehen werden....

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
6 2

365-Euro-Jahresticket: Weitere GU-Gemeinden dabei

Nachdem sich Gratkorn und St. Radegund einstimmig im Gemeinderat für ein 365-Euro-Jahresticket der Öffis für die gesamte Steiermark ausgesprochen haben (die WOCHE hat berichtet), sind nun mit Kumberg und Gratwein-Straßengel zwei weitere GU-Nord-Gemeinden dabei. Das Ziel: Durch das günstige Ticket könnte der öffentliche Verkehr, speziell der Pendlerverkehr von und nach Graz, attraktiviert werden. In Gratwein-Straßengel wurden die nötigen Stimmen mit der SPÖ und den Grünen erreicht. "Angesichts...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Manfred Sampl, Obmann des Regionalverbandes Lungau.

Öffentlicher Verkehr
Regionalverband Lungau verlängert das Ein-Euro-Ticket

Mit der Lungau-Karte fährt man bis zum 30. April 2019 um einen Euro Bus. LUNGAU. Mit 1. Juni 2018 führte der Regionalverband das Ein-Euro-Ticket, das bei Vorweisen der kostenlosen "Lungau-Karte" galt, für den öffentlichen Verkehr (kurz: Öffi) im Lungau ein. Ende Oktober lief dieser Pilotversuch, der über den Sommer durchgeführt wurde, aus. Über 10.000 Fahrten seither "Deutlich über 10.000 Fahrten wurden seit dem 1. Juni mit der Einheimischen-Lungau-Karte absolviert", berichtet...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Die Tauernbahn soll aufgewertet werden um Vorteile für Pendler und Urlauber zu schaffen, sowie Gelder der EU zu lukrieren.

Verkehr im Pongau
Tauernbahn aufstufen

Die Tauernbahn soll aufgewertet werden um ihre Einstufung in den Transeuropäischen Netzen zu erhöhen. Dies soll mehr EU-Gelder für die Bahnverbindung lukrieren. SALZBURG. Das Bahnnetz der Tauernbahn soll laut Landesrat Stefan Schnöll in der kommenden Zeit aufgewertet werden. Derzeit wird die Strecke zwischen Salzburg und Kärnten noch als "sonstige wichtige Verkehrsachse" eingestuft, Schnöll will sie zur "strategischen Achse" im transeuropäischen Netz (TEN) machen. Tauernachse auf höchster Stufe...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Verkehrslandesrat Stefan Schnöll kündigt "Öffi-Offensive" an.
1

Öffentlicher Verkehr
Zwei neue "Öffi"-Ticket-Varianten ab Ende 2019

Das neue Lungau-Jahresticket soll 365 Euro kosten. Zudem soll's ein Lungau-Pongau-Pinzgau-Kombi geben. LUNGAU (pjw). Ab Dezember 2019 soll es ein Öffi-Ticket für den gesamten Lungau um 365 Euro geben. Die Gültigkeit dieses Jahrestickets, das es momentan noch nicht gibt, erstreckt sich über ein ganzes Kalenderjahr, wobei egal ist, wann unterm Jahr es erworben wird. Zudem werde auch ein Kombi-Ticket für die Nutzung der Öffis in den Regionen Lungau, Pongau und Pinzgau um 495 Euro angeboten; auch...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Die Sozialdemokraten diskutierten in Hainfeld Verbesserungsvorschläge beim öffentlichen Verkehr.

Bezirk: Sozialdemokraten diskutierten Öffi-Verbesserungen

HAINFELD. Die Sitzung fand mit 45 Teilnehmern fand im Sportzentrum Hainfeld statt. Thema war der 30-Minuten-Takt der Bahn und der 60-Minuten-Takt der Busse im Bezirk. Robert Laimer war als Gast der heimischen Sozialdemokraten anwesend. Bezirksvorsitzender Albert Pitterle freute sich über den Besuch und die rege Teilnahme an den Diskussionen und lud anschließend zum Grillen und gemütlichen Sommerabend ein.

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl

Park & Ride wird knapp

LEOBERSDORF/ZWÖLFAXING. Heute nimmt Pendler Gerhard Tschakert die Öffis für seinen Arbeitsweg. "Bevor ich wieder 2Stunden 15min für 37 Autokilometer benötige, will ich es, wenn schon nicht viel kürzer, so wenigstens entspannter haben", setzt Gerhard Tschakert heute auf Bahn und Bus. Damit er vor halb acht Uhr am Arbeitsplatz sein kann, muss er um 5:28 am Bahnhof Leobersdorf den Regionalzug zum Hauptbahnhof nehmen. Um 6:02 muss er dort in den Regionalzug nach Bratislava umsteigen, dann ab...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
(Symbolfoto) Die Tälerbusse kutschieren Einheimische und Urlaubsgäste entspannt in die entlegensten Gebiete des Lungaus und Umgebung.

Die Tälerbusse kutschieren Sie durch den Lungau

Und nicht vergessen: Bis Ende Oktober gilt das Ein-Euro-Bus-Ticket mit der Lungau-Karte ab 8:30 Uhr! LUNGAU (pjw). Die Tälerbussaison im Lungau beginnt heuer schon etwas früher also sonst: am Samstag, dem 7. Juli, geht's los, und zwar ins Weißpriach- und Göriachtal, zum Prebersee (Tamsweg), ins Zederhauser Rieding- und ins Murtal (Muhr). "Neu ist somit, dass die Tälerbusse ins Weißpriach- und Göriachtal und zum Prebersee auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen fahren", betont Karl Regner,...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Alle 15 Gemeinden des Lungaus, sind mindestens 75 Kilometer von der Landeshauptstadt entfernt.
1

So weit ist der Lungau von Salzburg entfernt

Ein paar geografische Erkenntnisse der Salzburger Landesstatistik. LUNGAU. Die Salzburger Landesstatistiker – Gernot Filipp und sein Team – haben sich die Gemeinden des Landes geografisch genauer angesehen, mit wissenswerten Ergebnissen auch aus Lungauer Sicht. "Der nördlichste Punkt liegt in der Gemeinde Dorfbeuern, der östlichste in Tamsweg, der südlichste in Thomatal und der westlichste in Wald im Pinzgau", so Filipp. Von Nord bis Süd im Land Salzburg sind es genau 113,3 Kilometer und von...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.