Anbindung

Beiträge zum Thema Anbindung

Lokales
Der Floridsdorfer Rudolf Weihrauch wünscht sich bessere Anbindungen.
2 Bilder

U1-Station
Öffi-Odyssee für ältere Personen in Leopoldau

Wer nicht mehr gut zu Fuß ist, braucht barrierefreie Öffis. Wie ist die Lage bei der U1-Station Leopoldau? FLORIDSDORF. Die Station Leopoldau ist die Endhaltestelle der U1. Sie ist außerdem eine S-Bahnstation der ÖBB. Auch die Buslinien 32 und 36B haben hier Stopps. Nur einige hundert Meter weiter mündet die Thayagasse in die Pinkagasse. Parallel dazu verläuft die Seyringer Straße. Hier endet Wien und das Land Niederösterreich beginnt. Kleine Straßen entlang der Thayagasse führen in die...

  • 04.11.19
  •  1
Lokales
Oft gefordert, endlich umgesetzt: Bezirkschef Daniel Resch (ÖVP) hat die Anbindung des 39A nach Neustift erreicht.

Bus 39A
Mehr Busse zwischen Sievering und Neustift

Seit 1995 wurde versucht, den 39A bis nach Neustift zu bringen. Nun ist dies endlich gelungen, Start ist mit Anfang November. DÖBLING. Der 39A-Bus verkehrte bislang nur sehr unregelmäßig und maximal einmal die Stunde zwischen der Endstelle Sievering und dem Kreisverkehr in der Agnesgasse. Seit dem Jahr 1995 wurden diverse Versuche unternommen, um die Bezirksteile Sievering und Neustift am Walde besser miteinander zu verbinden. Auch heuer wurde bereits ein Antrag zur Verlegung der...

  • 10.10.19
  •  2
  •  2
Lokales
Allegra Frommer (GF Salzburger Verkehrsverbund), Bgm. Alexander Stangassinger (Hallein), LR Stefan Schnöll, Bgm. Gabriella Gehmacher-Leitner (Anif) und Bgm. Herbert Schober (Grödig) (v.l.).

Verkehr
Neue Buslinie 175 fährt von Hallein-Rif nach Salzburg

Die Bürgermeister von Hallein, Salzburg, Grödig und Anif stimmten sich mit Landesrat Stefan Schnöll in einer Reform des Verkehrs in Richtung Süd ab. SALZBURG, HALLEIN.  In Sachen öffentlicher Verkehr setzt das Land Salzburg derzeit in rascher Abfolge einen Schritt nach dem anderen zur Verbesserung des Angebots. Die Steuerungsgruppe öffentlicher Verkehr arbeitet parallel anhand der Bedürfnisse der Bürger an Konzepten. Erste Ergebnisse werden noch vor dem Sommer präsentiert. Am 7. Mai stimmte...

  • 08.05.19
Lokales
Große Probleme kamen nach der Einstellung der Linie O. Für die Neu-Rumer verschlechterte sich die Öffianbindung.
2 Bilder

Verlängerung der Linie F
Einigung nach Tramdebakel

Einstellung der Linie O: Seit Ende Jänner sucht man nach einer Lösung für die Rumer – jetzt liegt sie am Tisch. RUM. Eigentlich wollte man die Lösung für Neu-Rum schon am 19. März präsentieren. Zur ausgeschriebenen Infoveranstaltung – ursprünglich als Vorstellung der Regionalbahnbaustelle geplant – im Mehrzwecksaal des Ortsteiles gab es aber noch keine Einigung. Gescheitert ist die Sache an der Finanzierung. Nun wurde sie ausverhandelt und Rum, Innsbruck und der Verkehrsverbund Tirol teilen...

  • 08.04.19
Lokales
Unterflurtrasse als technisches Highlight: Kurz vor dem Flughafen Graz geht es für 3,2 Kilometer unterirdisch weiter.
4 Bilder

Von Graz bis Weitendorf
Koralmbahn rollt durch den Bezirk

Der Lückenschluss betrifft vor allem Graz-Umgebung Süd. Baustelle sorgt für Verkehrsproblematik. Vergangene Woche erfolgte der Spatenstich (in Form eines Puzzlestück-Einfügens) für den Lückenschluss der Koralmbahn zwischen Graz und Weitendorf. Neuer Inselbahnsteig kommtMit dem Baustart des letzten Rohbauabschnitts befindet sich die Koralmbahn zu 100 Prozent in Bau. "Die Koralmbahn hat nicht nur für die Steiermark, sondern für den gesamten Süden Österreichs eine enorme Bedeutung. Denn...

  • 03.04.19
Lokales
2 Bilder

Zell und der Kampf um die Unterflur

ZELL a. Z. (fh). Mit der Präsentation des Mobilitätsplanes Zillertal (Wasserstoffbetrieb der Zillertalbahn etc.) wurde auch über die Anbindung der ZVB an die Seilbahninfrastruktur gesprochen. Nachdem das weder in Fügen noch in Kaltenbach (Nähe zum Bahnhof vorhanden) realisierbar ist, bietet sich in Zell am Ziller die erste Möglichkeit um die Vision von der neuen Mobilität im Zillertal Realität werden zu lassen. Von Seiten der ZVB ist man bereits voll auf Schiene und will die Anbindung an die...

  • 13.03.19
  •  1
Lokales
Gehsteigbau in Hochfilzen

Hochfilzen
Gehsteigbau bis zur Wohnanlage Hörhag

HOCHFILZEN (red.). Die Planungen und Arbeiten für den Gehsteigbau entlang der B 164 vom  Bahnhof bis zur Wohnanlage am Hörhag mit der Anbindung der Hörhagwege bzw. weiter bis zur Landesgrenze mit einer Verbesserung der Wasserversorgung, Brandschutz, LWL-Leerverrohrung usw. sind auf Schiene. Die Fertigstellung bis zur Wohnanlage ist noch für 2018 geplant, der Rest wird 2019 umgesetzt. "Ich ersuche für Verständnis, dass während der Bauphase Beeinträchtigungen anfallen", so Bgm. Konrad...

  • 23.10.18
Lokales
Der Bahnhof Landeck Zams kommt bei den Fahrgästen gut an, wie der diesjährige VCÖ-Bahntest zeigt.

Gute Note für Bahnhof Landeck-Zams

VCÖ-Bahntest: Landeck-Zams zählt zu den besten Bahnhöfen Tirols – viele Tiroler wünschen sich aber Verbesserungen. LANDECK/ZAMS. Gleich drei Tiroler Bahnhöfe wurden beim VCÖ-Bahntest von den Fahrgästen gut bewertet: Die Hauptbahnhöfe von Landeck-Zams, Wörgl und Jenbach. Bei allen drei Bahnhöfen gefällt den Fahrgästen das Gebäude sehr gut, sehr positiv auch Sauberkeit und Sicherheit am Bahnhof. Der Hauptbahnhof Innsbruck landete in der Kategorie "Große Bahnhöfe" im Mittelfeld. Am VCÖ-Bahntest...

  • 22.08.18
Lokales
2 Bilder

"Wallersee-Strand" soll neu belebt werden

Gemeinde Neumarkt wird das Strandbad nun interimistisch selbst betreiben NEUMARKT (red).  Die Stadtgemeinde Neumarkt möchte die Ostbucht am Wallersee neu beleben. In verschiedenen Projektgruppen sowie auf Grundlage einer wissenschaftlichen Arbeit an der FH Puch Urstein werden mögliche Optionen für eine bessere Nutzung des Areals erarbeitet, um dessen Attraktivität für Einheimische und Gäste langfristig zu erhöhen. Der Pachtvertrag für das in die Jahre gekommene Restaurant “Seewirt” wurde...

  • 22.05.18
Lokales
Spittal bekommt eine Anbindung zum Flixbus-Netz

FlixBus kommt nun auch nach Spittal

In anderen Städten gibt es ihn bereits. Nun kommt der Flixbus auch nach Spittal. SPITTAL. FlixBus erweitert sein Angebot um zahlreiche neue Ziele in ganz Europa. Allein in Österreich kommen sieben neue Halte hinzu. Auch Spittal an der Drau erhält Anschluss an das europaweite Fernbusnetz des grünen Mobilitätsanbieters. Ohne Umstieg Fahrgäste können ab sofort ohne Umstieg nach München, Ingolstadt, Merseburg, Weißenfels, Halle und in die deutsche Hauptstadt Berlin reisen. Von Freitag bis...

  • 17.05.18
  •  1
  •  1
Lokales
Stau, Stau, Stau: Die Verkehrsbelastung in Messendorf ist für die Anrainer und Unternehmen unerträglich.
4 Bilder

Verkehrsbelastung in Messendorf: Auch Wirtschaft für A2-Anbindung

Messendorf-Unternehmer und Wirtschaftsbund stärken Karl Gruber. Die Story über die massive Verkehrsbelastung im Gewerbegebiet Messendorf in der vergangenen Woche und Anrainer Karl Gruber, der darunter leidet, dass vor seiner Haustür täglich rund 2.000 Lkw vorbeifahren, beschäftigt auch andere. Gruber äußerte den 20 Jahre alten Wunsch, das Gewerbegebiet an den Autobahnzubringer A2Z anzubinden und verwies darauf, dass es bereits Pläne der Asfinag dafür gab. Dieser Meinung schließen sich auch dort...

  • 21.03.18
Lokales
Lkw, Prototypen und mehr: Im Wohngebiet rund um den Köglerweg in St. Peter ist das hohe Verkehrsaufkommen nicht mehr zumutbar.
2 Bilder

St. Peter – Messendorf: Lkw-Verkehr stört Ruhe im Bezirk

St. Peter: Anrainer will Anbindung des Industrieparks Messendorf an die A2. "Laut Verkehrsexperten ist das einzigartig in Österreich", äußert Karl Gruber sein Unverständnis. In unmittelbarer Nähe seines Wohnhauses fahren täglich bis zu 2.000 Lkw vorbei. Schon seit 20 Jahren kämpft er dafür, dass die Styriastraße an den Autobahnzubringer A2Z angebunden wird, um das Verkehrsaufkommen vor seiner Haustür zu reduzieren. Ab Juni 3.000 Lkw "Es gibt schon fertige Pläne, die gemeinsam mit der...

  • 14.03.18
Politik
Präsentieren die Neuerungen: Bgm. Titz, Weidinger-Moser und LA Kaufmann.
2 Bilder

Tulln bis Wien im 1/2-Stundentakt

Nach Bahnhofsumbau bis 2021 soll Takt weiter verdichtet werden.  SANKT ANDRÄ-WÖRDERN. "Dem Land NÖ ist klar, dass Sankt Andrä-Wördern und das Tullnerfeld ein wichtiger Knotenpunkt sind", führt VP-LA Christoph Kaufmann im Rahmen des Pressegespräches zum Thema "Verbesserung der Öffi-Anbindung für St. Andrä-Wördern" aus. Mit einem durchgehenden 1/2-Stunden-Takt auf der S40 Richtung Wien bzw. Tulln und zusätzlichen REX-Halten für die rasche, bequeme Schul- oder Arbeitsfahrt morgens und abends...

  • 18.12.17
Lokales
Dietmar Gscheidlinger ist Obm. der IG Bergisel.
2 Bilder

Bergisel kämpft um Anbindung

"Katastrophal" sei die Anbindung am Bergisel zum öffentlichen Verkehr. INNSBRUCK. Ein Museum um 22 Mio. Euro löst noch nicht alle Probleme: Diese Einsicht musste die Interessensgemeinschaft Bergisel (IG Bergisel) gewinnen. Seit Jahren kämpft die IG für eine bessere Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz. Viele Versprechen Mit dem Museum hatte man die Hoffnung, dass sich die Situation verbessert. Seitens der Politik gab es viele Versprechen: Ein Verkehrskonzept – im Zuge des Museumsbaus –...

  • 22.11.17
Wirtschaft
LAbg. und Verkehrssprecherin der Grünen Amrita Enzinger.

„Öffi-Anschluss für jede Gemeinde in Klosterneuburg als Mindeststandard!“

Grünen-Verkehrssprecherin Amrita Enzinger will Schritt für Schritt jede Gemeinde in Klosterneuburg ans Öffisystem anschließen. KLOSTERNEUBURG (pa). 2014 haben die Verkehrsreferenten aller Bundesländer so genannte „Mindeststandards“ beschlossen. Dieser Beschluss – den auch Niederösterreich mitfasste – besagt, dass ab 2019 Siedlungskerne ab 250 EinwohnerInnen (durch je zwei Busse in jede Richtung) täglich mit Bussen bedient werden muss. Die Lage in Klosterneuburg „Niederösterreich weist 112...

  • 18.07.17
Lokales
Philip Wohlgemuth (Vorsitzender ÖGB Tirol) und Bernd Leidlmair (ÖGB-Vorsitzender der Region Innsbruck und Umgebung)
4 Bilder

Öffis: Große Hoffnungen an Evaluierung

Der Gewerkschaftsbund (ÖGB) fordert mehr gute Anbindungen der Öffis an die Landeshauptstadt. HALL/GNADENWALD. Grundlegend geht es in eine gute Richtung, finden Philip Wohlgemuth (Vorsitzender ÖGB Tirol) und Bernd Leidlmair (ÖGB-Vorsitzender der Region Innsbruck und Umgebung). Trotzdem ist aus Sicht der Arbeitnehmer – und diese wollen die zwei Herren vertreten – mit einem Tirol-Ticket (Jahresticket für 490 auf das gesamte Tiroler Verkehrsnetz) noch immer nicht alles getan. Besonders kleinere...

  • 13.07.17
Lokales
Premiere: St. Anton am Arlberg wird an das Fernbusnetz angebunden.

St. Anton am Arlberg an Fernbusnetz angebunden

FlixBus-Netz wächst: St. Anton am Arlberg wird neuer Halt. Ohne Umstieg nach Basel, Zürich, St. Gallen und Rosenheim. ST. ANTON. Allein 2016 reisten in Österreich knapp 2,7 Millionen Fahrgäste mit dem grünen Mobilitätsanbieter. Dieses Jahr baut FlixBus das Streckennetz mit neuen internationalen und nationalen Verbindungen weiter aus und nimmt in diesem Zuge auch St. Anton am Arlberg als Halt auf. Täglich können Fahrgäste nun ab St. Anton am Arlberg direkt Richtung Schweiz reisen. Um 17:25 Uhr...

  • 17.05.17
Politik
Gespräch: Max Lercher, Markus Schiffer, Helmut Weilharter, Anton Lang und Klaus Straner. Foto: KK

S-Bahn soll bis Neumarkt fahren

Anbindung für den Bezirk Murau wird laut Landesrat geprüft. MURAU. Der Ausbau der S-Bahn bis nach Unzmarkt ist erst seit Dezember erledigt, jetzt gibt es bereits weiterführende Pläne. Die SPÖ hat eine Verlängerung der Linie bis nach Neumarkt gefordert. Abgeordneter Max Lercher hat sofort seine Zustimmung versichert. Jetzt gab es erste Gespräche im Land. Anbindung "Die Einführung der S-Bahn bis Unzmarkt kann nur ein erster Schritt gewesen sein, der Bezirk Murau braucht ebenfalls eine...

  • 20.01.17
  •  2
Lokales
Stempfelbach nach der Anbindung an den Marchfeldkanal
2 Bilder

Kampf gegen Verlandung des Stempfelbaches

LASSEE. Der Stempfelbach Wasserverband sowie die Fischereivereine gingen auf Besichtigungstour der Stempfelbachreviere. Dabei wurde in erster Linie ein Lokalaugenschein in jenen Gewässerabschnitten vorgenommen, die von Verlandungen betroffen sind. Es hat sich gezeigt, dass diese vor allem in Aufweitungen und Biotopen der Fall ist. Der Wasserverband unter der Leitung von Obmann Bürgermeister Karl Grammanitsch wird aufgrund dieser Besichtigung ein Konzept entwickeln, wie das Gewässer punktuell...

  • 07.12.16
Politik
NR Christian Hafenecker, Bezirksparteiobmann Andreas Bors und Gemeinderat Martin Feichtinger.

Kein Internet für Hasendorf

Presseaussendung der FPÖ: SPÖ & ÖVP stimmen im Nationalrat gegen leistungsfähiges Internet für Hasendorf! HASENDORF (red). Auf der Tagesordnung der Nationalratssitzung am 12. Oktober 2016 stand ein Antrag von NR Christian Hafenecker und der FPÖ, welcher einen leistungsstarken Internetzugang für Hasendorf zum Ziel hatte. „Die Verfügbarkeit von leistungsstarkem Internet ist längst zum Standortfaktor geworden, vor allem im ländlichen Raum gibt es hier jedoch noch große Defizite. Nachdem sich...

  • 17.10.16
Lokales
Das Doppelhausprojekt Wolfern-Kleebergerstraße ist bereits ausverkauft.

Wohnen in Wolfern

Nicht nur in der Gemeinde zu wohnen, ist erstrebenswert, sondern auch die Firmengründung. WOLFERN. Das Wohnen und Verweilen in der Gemeinde Wolfern erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die „Wolferner Wirtschaftszone“, kurz WWZ, macht es vielen Neugründern leicht, sich für den Standort Wolfern zu entscheiden. Eine fantastische Infrastruktur (Kanal, Wasser, Aufschließungsstraßen, Glasfaser …) ist definitiv vorhanden. Die gute Anbindung an Linz, Steyr und an die B309 tut dazu noch das...

  • 31.08.16
Lokales
Lok 1016 mit City Shuttle im Bhf. Huetteldorf

ÖBB: Mit dem Zug bequem zum neuen Rapid-Stadion

Zusätzliche Schnellbahnen zwischen Westbahnhof und Hütteldorf während der U4 Sperre; Sonderzüge von/nach Amstetten, Ybbs, Pöchlarn, Melk, St. Pölten, Tullnerfeld Abfahrtszeiten werden einige Tage vor den Spielen fest gelegt TULLNERFELD / WIEN (red). Rapid Wien- und Fußballfans aufgepasst: Bis zur Wiedereröffnung der U4 im September bieten die ÖBB in Kooperation mit dem SK Rapid Wien an den Spieltagen im neuen Allianz Stadion zahlreiche Sonderzüge, damit die Fans bequem zum Stadion und auch...

  • 25.07.16
Wirtschaft
Unternehmer finden in der "Grünen Lagune" ideale Bedingungen für eine gute Entwicklung vor.

Die Lagune öffnet sich der Welt

Der Wirtschaftspark in Fehring erfährt eine Aufwertung. Dafür sorgt eine neue Straße. Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Standortpolitik und zur Entwicklung der Wirtschaftskraft ist die verkehrstechnische Anbindung. Fehring ist nicht nur geografisch im Eck, sondern ohne gute Straßeninfrastruktur auch wirtschaftlich im Abseits. Das wird sich ändern. Die neue Verbindungsstraße vom Wirtschaftspark zur L 207 soll Anfang 2018 fertig sein. Baubeginn ist noch heuer zum Jahresende hin. Die Straße...

  • 24.05.16
Lokales
Kommentar von Stephan Gstraunthaler
sgstraunthaler@bezirksblaetter.com

KOMMENTAR: "Spät springen alle auf den 'Zug' auf"

Das Projekt war schon totgesagt. Sogar im offiziellen Wording der Stadt wurde nur noch vom "Straßenbahn-Projekt" gesprochen. Nun scheint die ursprünglich angedachte "Regionalbahn" doch noch Realität zu werden – wie Anfang der 2000er-Jahre geplant. Die Historie des Mammut-Vorhabens, das bereits jetzt an der 500-Millionen-Euro-Grenze kratzt, war gekennzeichnet von mangelnder Koordination und Kirchturmdenken. Eine Straßenbahnlinie von Rum bis Völs mit möglichen Erweiterungen bis nach Schwaz und...

  • 24.01.16
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.