Handgreiflichkeit
Spaziergänger schlug Langläufer vier Zähne aus

Das Begehen der Loipen in Tannheim ist verboten. Nun führte dieses Verbot zu einer Auseinandersetzung.
2Bilder
  • Das Begehen der Loipen in Tannheim ist verboten. Nun führte dieses Verbot zu einer Auseinandersetzung.
  • Foto: Zoom Tirol
  • hochgeladen von Günther Reichel

TANNHEIM (rei). Nach einem brutalen Angriff in Tannheim sucht die Polizei jetzt einen Mann und eine Frau.



Auseinandersetzung auf der Loipe

Gemeinsam mit seiner Frau war ein 58-jähriger Deutscher am Dienstag in Tannheim Langlaufen. Auf der Loipe bemerkte er um 16.20 Uhr zwei Spaziergänger. Diese wies er darauf hin, dass die Loipen für Fußgänger gesperrt sind.
Das gefiel den beiden Spaziergängern aber gar nicht. Es kam zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, die dann in einem massiven Angriff auf den Langläufer endete. 
Der unbekannte Spaziergänger holte einen Pfefferspray hervor und spürte dem Deutschen damit ins Gesicht, dann versetzte er ihm auch noch einen Faustschlag. Der 58-jährige Deutsche ging benommen zu Boden. Alle vier oberen Schneidezähne gingen ihm verloren. 
Auch die Begleiterin des Angreifers wurde noch handgreiflich und schlug auf den am Boden liegenden Mann  ein.
Dann ergriffen beide unerkannt die Flucht in Richtung Ortsmitte von Tannheim.
Die Polizei leitete eine Fahndung ein, die bislang ergebnislos verlief.

Personsbeschreibung der Verdächtigen:

Mann, ca. 50 Jahre, ca. 170 cm, normale Statur, grau melierte leicht wellige kurze Haare, 3-tages Bart, ungepflegte Erscheinung, schwarzer längerer Anorak, schwarze Hose, schwarze Schuhe, eher südländischer Typ, sprach Hochdeutsch mit leichtem Akzent;
Frau, ca. 50 Jahre, ca. 165 cm, normale Statur, Schulterlange schwarze Haare, Pony Frisur, ungepflegte Erscheinung, schwarzer Anorak mit Kapuze, schwarze Hose, schwarze Schuhe, eher südländischer Typ, sprach ebenfalls Hochdeutsch mit leichtem Akzent;

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Grän, Tel.: 059133 / 7153, erbeten.

Das Begehen der Loipen in Tannheim ist verboten. Nun führte dieses Verbot zu einer Auseinandersetzung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen