06.10.2014, 22:19 Uhr

Erfolgslauf prolongiert – Billardclub Lechaschau weiter erfolgreich

Roland Sprenger sicherte dem BC Lechaschau 4 mit einem 4:1 Sieg im 8-Ball das Unentschieden.
Nach den Siegen der ersten, zweiten sowie der vierten Mannschaft im Derby in der ersten Runde der neuen Saison konnte der Erfolgslauf mit weiteren Siegen fortgesetzt werden.

Nach dem exzellenten Saisonstart mit Siegen der ersten beiden Mannschaften, konnten diese auch in der zweiten Runde an diese Leistung anknüpfen. Die erste Mannschaft unter Mannschaftsführer Marc Pichler, sowie Meiko Strele, René Pernul und David Lechleitner gewann ihr erstes Auswärtsspiel gegen die Mannschaft BC Kramsach 2 in der Tiroler Liga klar mit 6:2 und teilt sich somit die Tabellenführung mit 6 Punkten aus zwei Spielen mit SBC Inzing 1 und BC Kramsach 1. Genauso erfolgreich war indes die zweite Lechaschauer Mannschaft bestehend aus Mannschaftsführer Frank Gutmann, Gerhard Strele, Michael Praxmair und Christoph Pernul. Nach einer klaren 3:1 Halbzeitführung, konnte das Spiel gegen den Titelkonkurrenten PBT Altstadt Innsbruck 2 mit 5:3 gewonnen werden. Beide Mannschaften konnten somit beide ersten Ligaspiele gewinnen und haben sich eine erste gute Ausgangsposition für die weitere Saison geschaffen.

Unterdessen eroberte die Mannschaft BCL 4, die das Derby in der ersten Runde gewinnen konnte, die Tabellenführung in der vierten Landesliga mit einem 5:4 Sieg im Stechen gegen BC Westside Kufstein 1. Nach einer klaren 3:1 Halbzeitführung rettete Roland Sprenger mit einem 4:1 8-Ball-Sieg in der zweiten Halbzeit seine Teamkollegen Rainer Kadisch, Ferdinand Schedle und Mannschaftsführer Robert Doser, die auch alle ein Match gewinnen konnten, vor der ersten Saisonniederlage. In derselben Liga konnte unterdessen die dritte Mannschaft um Gerfried Immler, Peter Walch, Seychelyne Knapp und Daniel Ebentheuer auswärts gegen BC Saustall Fieberbrunn 5 den ersten Punkt erkämpfen. Immler und Walch gewannen jeweils beide Spiele, bevor sich das Team im Stechen geschlagen geben musste und einen Punkt mit nach Hause nehmen durfte.
0
1 Kommentarausblenden
3.770
Bianca Jenewein aus Hall-Rum | 21.10.2014 | 11:54   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.