29.09.2014, 09:09 Uhr

SVR machte zwei Plätze gut

(Foto: Archiv MEV)

Zwei Siege, drei Niederlagen, einmal spielfrei - die Außerferner Fußballer taten sich eher schwer.

Tiroler Liga

Kundl - Reutte 1:3 (1:1)
KUNDL (rei). Alles andere als ein Sieg wäre wohl eine Enttäuschung gewesen - normalerweise. Zuletzt „schwächelte“ der SV Reutte aber etwas, also war vor dem Anpfiff gar nichts klar. Miro Vukoja brachte den SVR dann aber in der 23. Minute mit 0:1 in Führung. Lange Zeit schin es, dass es damit auch in die Pause geht, doch in der 46. Minute gelang den Gastgebern der Ausgleich.
In der Pause nahm Trainer Stephan Wuttge Dominik Scheucher aus dem Spiel und brachte für ihn Robert Bosnjak. Ein guter Griff: Zwar dauerte es bis Minute 70, dann war es aber Bosnjak, der die Reuttener mit seinem Treffer in Führung schoss. Und der Torjubel war noch nicht richtig abgeebbt, da war es wieder Bosnjak, der das 1:3 erzielte (72. Minute). Mit einem 3:1 Auswärtserfolg endete die Partie am Ende auch. Der SV Reutte machte dank des Punktegewinns in der Ferne in der Tabelle zwei Plätze gut und liegt nun auf Platz zwölf.

Gebietsliga West

Finkenberg - Vils 5:3 (4:0)
FINKENBERG. Die Gebietsliga West hat seit dem Wochenende einen neuen Tabellenführer, der kommt aus dem Zillertal, heißt SPG Finkenberg/Tux und hat sich die Führung im Spiel gegen Vils geholt. Viel zu spät kamen die Gäste zu Torerfolgen. Die Gastgeber lagen nach 45 Minuten bereits 4:0 voran, vorübergehend sogar mit 5:0. Dann legten die Vilser aber wohl einen „Schalter um“ und begannen eine Aufholjagd. Simon Schädle (64. Minute), Michael Singer (69.) und abermals Schädle (76.) trafen für die Grenzstädter. Mehr als eine Ergebnisverbesserung wurde es am Ende nicht. In der Tabelle rutschten die Vilser damit gleich um drei Plätze nach hinten und finden sich jetzt auf dem zwölften Platz.

Bezirksliga West

Matrei - Reutte Ib 1:0 (0:0)
MATREI. Acht Spiele, acht Punkte - die zweite Mannschaft des SV Reutte kommt in der Bezirksliga nicht so richtig in Schwung. Auswärts in Matrei gab es eine 1:0 Niederlage. Bitter: der Siegestreffer für Matrei fiel erst in der 88. Minute.

1. Klasse West

Zugspitze - Paznaun 3:1 (1:0)
BIBERWIER. Drei Punkte geholt, in der Tabelle einen Platz gut gemacht, aber auch einen Spieler (Mathias Schönherr) durch eine rote Karte verloren - das ist die Bilanz für die SPG Zugspitze vom Wochenende. Die Treffer für die SPG erzielten Lukas Wilhelm, Dominik Wörz und Marco Schmid.

Aldrans - Lechtal 5:1 (4:0)
ALDRANS. Nach drei Minuten lag die SPG aus dem Lechtal bereits 2:0 zurück, zwei weitere Treffer der Gastgeber machten frühzeitig alles klar. Den Ehrentreffer für die SPG erzielte Michael Perl.

2. Klasse West

Lechaschau spielfrei

Außerferner Fußball-Liga

AUSSERFERN. Tore gab es in dieser Runde zu hauf in der AFL. Den „Vogel schoss“ diesmal der SC Ehenbichl ab, der Holzgau mit 11:0 vom Platz fegte. Mann des Tages war Christoph Wind mit sechs Treffern. Torreich auch die Begegnung zwischen Höfen und Breitenwang, die 7:1 für Höfen endete. Einen klaren Sieg gab es auch für Weißenbach, das daheim Lermoos mit 4:0 besiegte. Weiterhin punktelos bleibt der FC Tiroler Zugspitze. Im Heimspiel gegen Pflach unterlag man 1:3. Elmen verlor gegen Pinswang 0:1. Von der Begegnung Tannheim gegen Lechaschau langte kein Spielbericht ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.