09.03.2017, 14:24 Uhr

Vasalauf: Kuhn stark, Steurer abgeschlagen

Thomas Steurer ist mit seinem Abschneiden nicht zufrieden. (Foto: Archiv)
SÄLEN (rei). Das erste Märzwochenende lockt jedes Jahr tausende Langläufer nach Schweden. Der Vasalauf, ein 90 Kilometer langes Rennen in der klassischen Technik zwischen Sälen und Mora, ist der Klassiker schlechthin im Langlaufsport.
Heuer waren zwei Außerferner dabei: Matthias Kuhn und Thomas Steurer.
Matthias Kuhn wusste sich gut zu behaupten. Er kam nach 90 Kilometern als 100. in Mora ins Ziel.
Thomas Steurer aus Reutte lief es weniger gut. Über Nacht hatte es geschneit, außerdem war die Spur trocken. Da war es für den kräftigen Athleten schwer, eine gute Zeit zu laufen. "Als mich dann eine Dame mit einem Gewicht von 45kg bei der Abfahrt stehen ließ, wusste ich, wie viel es geschlagen hat", erzählt ein enttäuschter Steurer, der abgeschlagen ins Ziel kam.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.