Neuzugang
Frauenhaus Innviertel heißt zwei neue Beirätinnen willkommen

Der Vorstand und die Geschäftsführerin des Frauenhauses Innviertel begrüßen die neuen Beirätinnen und freuen sich über deren Engagement.
  • Der Vorstand und die Geschäftsführerin des Frauenhauses Innviertel begrüßen die neuen Beirätinnen und freuen sich über deren Engagement.
  • Foto: Schoßleitner Nicolas
  • hochgeladen von Lisa Schiefer

Bürgermeisterin Petra Mies und Landtagsabgeordnete Barbara Tausch sind neue Beirätinnen des Frauenhaus Innviertel.

RIED. Es fordert von betroffenen Frauen viel Mut, um die Kette der Gewalt, die womöglich ein Leben lang täglicher Begleiter war, zu zerreißen. Nicht selten wird sie versteckt, geheim gehalten. Und es braucht auch Frauen und Männer mit Engagement und Empathie, um Gewaltopfern als notwendige Begleitung für den Aufbruch in eine selbstbestimmte, würdige Lebensführung zur Seite zu stehen. „Wir freuen uns, mit Bürgermeisterin Petra Mies und der Landtagsabgeordneten Barbara Tausch den Beirat des Vereins Frauenhaus Innviertel noch breiter aufstellen zu können“, sagt die Obfrau des Vereines Susanne Billinger, Rechtsanwältin in Ried, „Wir bemühen uns, auch vernetzt mit anderen Organisationen, für die Frauen, die sich vertrauensvoll an uns wenden, eine Perspektive zu schaffen, und das mit einem erstklassigen Team.“

Die dritte Beirätin des Vorstandes, Monika Krautgartner, leistet schon beinahe seit der Gründung des Frauenhauses wertvolle Dienste. Der gesamte Vorstand, der gerade in schwierigen Zeiten besonders gefordert ist, arbeitet ehrenamtlich. „Unser Arbeitsfeld ist hoch sensibel und greift in die elementarsten Lebensbereiche von Frauen und ihren Kindern ein“, erklärt die Leiterin des Hauses, Ursula Walli, die sich über den Ausbau des Beirates ebenfalls freut, „Ein Vorstand aus Persönlichkeiten mit hoher Reputation ist die beste Grundlage für die Bewältigung der breitgefächerten Aufgaben unserer Kriseneinrichtung.“ Das Frauenhaus Innviertel engagiert sich seit mehr als 20 Jahren für die Anliegen von Opfern von häuslicher Gewalt und ist rund um die Uhr unter der Nummer 07752/71733 erreichbar, gerne auch anonym.

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen