06.10.2014, 09:32 Uhr

Megaerfolg für Obernberger Hundesportler: 12 Landesmeistertitel

v.l.n.r.: Sylvia Hell, Manfred Hell, Johann Mairinger, Fritz Burgstaller, Brigitte Reitberger, Sabrina Mayr, Hubert Puttinger, Michi Erbertseder, Karin Wagner, Mario Unhaller, Bruni Jetzinger, Conny Altendorfer, Christian Fritz, Markus Streicher
Die diesjährige in Obernberg ausgetragene Landesmeisterschaft OÖ/Salzburg war für den Grenzlandhundesportclub Obernberg ein großer Erfolg:
Der Samstag stand ganz im Zeichen des Agility-Sports. Rund 60 Starter aus Oberösterreich und Salzburg kämpften in den verschiedenen Klassen um die heiß begehrten Stockerlplätze, letztendlich konnten aber die Obernberger AG-Sportler die Konkurrenz ausstechen und holten 6 Landesmeistertitel: AG1 small: Markus Streicher mit Blacky, AG1 large: Annalena Pröll mit Bako, AG2 medium: Fritz Burgstaller mit Flocki, AG2 large: Sabine Markl mit Rocky, AG3 large: Walter Eder mit Sweaty, AG senior small: Karin Wagner mit Boris, Vizelandesmeister wurde Sylvia Hell mit Akim in der Grup-pe senior large.

Am Sonntag wurde die Landesmeisterschaft im traditionellen Hundesport (Fährte, Un-terordnung, Schutz) ausgetragen und dominierten auch hier die Obernberger ihre Kon-kurrenz. In der Königsklasse SCHHIII wurde Obmann Christian FRITZ mit seinem Odin vom Trauntor zum Landesmeister gekürt, zum Vizelandesmeister Manfred Hell mit Kevin. In der Gruppe SCHHI holte Hubert Puttinger mit Asko den Sieg. Bruni Jetzinger mit Cindy gewann die BHIII, Sabine Markl mit Rocky die SPSCHHII und Michi Erbertseder mit seinem Louis die SPSCHHI. Landesmeister in der Gruppe SPFHI wurde Karin Wagner mit Moe. In der Gruppe BHI-Nachwuchs wurde Angelika Heuchele mit Merlin Vizelandesmeister.
Insgesamt holten die Obernberger Hundesportler 12 Landesmeistertitel, eine Leistung, auf die man wahrlich stolz sein kann und die einmal mehr die gute Abrichtearbeit des Vereins unter Beweis stellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.