16.10.2017, 11:05 Uhr

EZA-Woche in ganz OÖ

Von 3. bis 12. November findet die Woche der Entwicklungszusammenarbeit (EZA) statt.

BEZIRK (pet). Wer sich für den Kauf von FAIRTRADE-Produkten entscheidet, setzt ein klares Zeichen für fairen Handel. Respekt, Solidarität und Vertrauen sind die zentralen Werte der EZA-Woche. Zudem steht nachhaltiges Handeln für eine gerechtere, zukunftsfähige Welt im Mittelpunkt. An über 60 Standorten werden im Rahmen der EZA-Woche des Landes OÖ fair gehandelte Produkte angeboten. Auch Gladys Tareto, die einen EZA-Laden in Ried im Innkreis betreibt, bietet ein breites Sortiment: „Ich verkaufe fair gehandelten Tee, Kaffee und Kakao. Auch schöne Taschen, Reis oder Geschenkeartikel können erworben werden. Ganz besonders sind die Kleidungsstücke, wie zum Beispiel Bademäntel, Dirndlkleider oder Tagesdecken mit afrikanischen Mustern darauf, einige davon nähe ich sogar selbst.“

Gute Qualität – fairer Preis

Gladys stammt aus Kenia und ist seit 7 Jahren in Österreich. Den EZA-Laden mit warmer, afrikanischer Küche in der Bahnhofstraße, der jedoch bald in den Rossmarkt 11 übersiedeln wird, betreibt sie nun etwa 1,5 Jahre. Sie weiß, dass durch den Kauf ihrer Waren die Arbeiter in den Entwicklungsländern gerecht bezahlt werden. „Wer EZA-Produkte erwirbt, kauft Waren in einer guten Qualität zu einem gerechten Preis“, so Tareto. Gladys selbst setzt sich jedoch nicht nur für fairen Handel ein, sondern hat auch die Organisation „Tareto Maa“ für die Unterstützung von Kindern in Kenia gegründet. „Mit meinem Geschäft in Ried und dem Projekt möchte ich unsere Welt ein bisschen besser machen“, betont Gladys.

EZA-Aktionen
Im Rahmen der EZA-Woche werden vom Land Oberösterreich mehrere Aktionen geboten. Unter anderem wird eine „Schokoladereise“ mit Gregor Sieböck im Veranstaltungszentrum Braunau abgehalten. Zudem kann man sich auf interessante Ausstellungen und Modeschauen mit fairer Mode freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.