16.11.2016, 23:39 Uhr

Kulturpreis für die Leiterin des Juvenis Chors Lina vom Berg

Lina vom Berg

Verleihung des 25. Kulturpreises des Landkreises Passau auf dem Gebiet der Musik an Lina vom Berg. Ihr umtriebiger Juvenis Chor aus Diersbach vereint Sängerinnen und Sänger aus den Bezirken Schärding, Ried und Grieskirchen sowie aus Bayern. Sängerinnen und Sänger für das nächste spannende Projekt willkommen!

Wenn sich eine Australierin und ein Österreicher gemeinsam auf den Weg zum Ort der diesjährigen bayerischen Landesausstellung, nach Aldersbach machen, um stellvertretend für ihre deutsche (zu diesem Zeitpunkt leider erkrankte) Chorleiterin den begehrten Kulturpreis des Landkreises Passau entgegenzunehmen, dann kann es sich nur um die musikalische Leiterin des Innviertler Juvenis Chors, Lina vom Berg, handeln. Nachdem diese bereits im Vorjahr die Ehrennadel für hervorragende Verdienste um die Stadt Passau erhielt, folgte heuer im Oktober prompt die Verleihung des Kulturpreises des Landeskreises Passau auf dem Gebiet der Musik an die engagierte Musikerin. Bereits zu ihren Studienzeiten in Würzburg (Schulmusik mit Schwerpunkt Chormusik) und Dresden (Chordirigieren) machte sich Lina vom Berg als Chorleiterin einen Namen. Erfolgreiche Engagements als Projektchorleiterin und Referentin bei Chorseminaren folgten. In Passau kennt man sie vor allem als ehemalige Leiterin des Chors der Gesellschaft der Musikfreunde sowie des Passauer Konzertwinters. Auch mit ihrem Juvenis Chor aus Diersbach ist sie regelmäßig zu Gast in Passau. Lina vom Berg leitet den 1993 gegründeten Juvenis Chor, der Sängerinnen und Sänger aus den Bezirken Schärding, Ried und Grieskirchen sowie aus dem benachbarten Bayern vereint, seit mittlerweile fast 5 Jahren. Genau wie ihre Vorgänger sorgt sie äußerst erfolgreich dafür, dass sich der Chor, dessen Mitglieder Anfahrten von bis zu 30km nicht scheuen, ungebrochen Vielseitigkeit und niveauvolles Musizieren auf seine Fahnen heften kann.
Diese Vielseitigkeit stellt der Juvenis Chor - bei dem auch Spaß und Geselligkeit nie zu kurz kommen - auch bei seinem nächsten Projekt wieder unter Beweis, wenn es heißt: "AlpCHORn! - Juvenis meets Brass" - ein spannendes Projekt mit 4 Alphörnern. Für diese Konzerte, die im Februar/März 2017 stattfinden, freut sich der Chor übrigens noch über interessierte Chorsängerinnen und -sänger. Probenbeginn ist am letzten November-Wochenende (Details zum Mitsingen auf: www.juvenis.at bzw. www.facebook.com/juvenis.at).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.