16.04.2018, 09:35 Uhr

LegoLeague Sieg geht an die NMS Taiskirchen

Das Team "no logic" von der Neuen Mittelschule Taiskirchen (in grün) konnte die gestellte Aufgabe am besten lösen. (Foto: Doms)

Am 10. April fand an der HTL Ried der LegoLeague Wettbewerb für den Bezirk Ried statt.

RIED. Dabei traten 14 Teams aus 7 Mittelschulen gegeneinander an. Die Schüler mussten dabei eine „Rescue Robot“ bauen, der die Aufgabe hatte, durch eine eingestürzte Miene zu fahren und dort die verschütteten Bergbauarbeiter zu retten.
Am besten konnte die Aufgabe das Team „no logic“ der NMS Taiskirchen lösen. Den zweiten Platz belegte das Tem „Roboflex“ der NMS2 Ried und den 3. Platz belegte das „Team Alpha“ aus Eberschwang.

Ziel der LegoLeague

Das LegoLeague Projekt startete im Schuljahr 2015/16 im Bezirk Ried. Ziel des Projektes ist es, das Interesse der Jugendlichen für einen technischen Beruf bereits in der Sekundarstufe zu wecken und zu fördern. Organisiert wird die LegoLeague von der HTL Ried in Zusammenarbeit mit dem TechnoZ Ried. In der ersten Phase des Projektes werden Coaches an der HTL ausgebildet. In der zweiten Phase coachen die HTL-SchülerInnen die SchülerInnen in den Neuen Mittelschulen vor Ort, damit diese in weiterer Folge dann selbstständig Programmier-Aufgabenstellungen lösen können (dritte Phase), die sie von der HTL gestellt bekommen.

Unterstützt durch Unternehmen

Unterstützt wird dieses Projekt von vielen Unternehmen der Umgebung. Diese Unternehmen tragen mit ihrem Sponsoring dazu bei, dass das Interesse für Technik bei den Jugendlichen bereits in der Unterstufe geweckt wird, und diese dann auch die Bandbreite an spannenden Unternehmen in der Region kennenlernen und so Arbeitskräfte der Zukunft werden.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Du den Inhalt lädst, werden Daten zwischen Deinem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.