Gemeinsam Apfelsaft herstellen

Die Äpfel wurden gemeinsam geklaubt und dann zur Mostpresse gefahren.
2Bilder
  • Die Äpfel wurden gemeinsam geklaubt und dann zur Mostpresse gefahren.
  • Foto: Foto: Arcus
  • hochgeladen von Karin Bayr

KIRCHBERG. Alljährlich im Herbst ein fixer Termin für die Bewohner des Wohnverbundes Falkenstein ist das gemeinsame Apfelsaftpressen mit Erich Aumüller. Betreuer Martin Schlagnitweit und Mostsommelier Erich Aumüller sind mittlerweile ein gut eingespieltes Team. Mit Engagement, Humor und Fleiß sammelten die „Falkensteiner“ wieder das Obst aus dem hauseigenen Garten und lieferten es in die Mostkellerei nach Obermühl.

Der Saft gibt Kraft

Dort wurde nach einem herzlichen Empfang von Gastwirt Erich Aumüller das gesamte Obst zu Apfelsaft verarbeitet. Die fleißigen Äpfelklauber sind bei den gesamten Arbeitsschritten immer gut eingebunden. Es wird genau gearbeitet, gut erklärt und die ersten Kostproben bestätigen dann immer: Der Saft aus den Falkensteiner-Äpfeln lässt sich besonders lecker trinken.

Ein bisschen Selbstversorger

Erich Aumüller verwöhnte am Ende wieder alle Mithelfer mit einem gemeinsamen Essen in seinem eigenen Gasthof in Obermühl. "Ein herzlicher Dank gilt Erich Aumüller, der sich immer wieder viel Zeit nimmt und so das Projekt „der Apfel im Garten wird leckerer Apfelsaft – wir sind ein bisschen Selbstversorger“, möglich macht", sagt Martin Schlagnitweit.

Die Äpfel wurden gemeinsam geklaubt und dann zur Mostpresse gefahren.
Dort wurde aus den Äpfeln ein köstlicher Saft gepresst.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen