Mühlviertler Design in Wien

Die Twin Towers am Wienerberg präsentieren sich als Büro der Zukunft und wurden komplett neu gestaltet.
8Bilder
  • Die Twin Towers am Wienerberg präsentieren sich als Büro der Zukunft und wurden komplett neu gestaltet.
  • Foto: Foto: PezHejduk
  • hochgeladen von Annika Höller

NEUFELDEN (anh). Im Süden Wiens, unweit des Erholungsgebietes Wienerberg, ragen sie seit 2001 in den Himmel: die Vienna Twin Towers. Im vergangenen Jahr wurden sie generalsaniert und präsentieren sich seit Dezember als edles Büro der Zukunft, das Arbeit und Wohlfühlen verbindet. Maßgeblich beteiligt an der warmen Atmosphäre und dem inspirierenden Design ist auch die Firma Scheschy. Dies ist etwa beim erneuerten Welcome Desk, bei dem die Gäste wie in einem Hotel empfangen werden, und der umgestalteten Myhive-Lounge spürbar. Die Traditionstischlerei lieferte auch die modernen Zutrittskontrollen, innovative Sitzbänke aus dem Mineralwerkstoff Staron® oder Teeküchen. "Auch das Restaurant wurde modernisiert und besteht aus einer designorientierten Kombination aus Metall, Holz und Stoff", verrät Gerhard Scheschy, Eigentümer und Geschäftsführer. Um mehr Privatsphäre zu gewährleisten, wird die Esszone durch Trennwände aus Metall in einzelne Bereiche unterteilt. In diesen Metall-Elementen steckt altehrwürdiges Schmiedehandwerk, geplant und geliefert wurden sie aber erneut vom Neufeldner Unternehmen. "Alles aus einer Hand", erklärt Scheschy das Motto. Um Sitzelemente, Beleuchtungskörper sowie NIRO-Tröge für die Bepflanzung kümmerte sich Scheschy ebenfalls. Umgesetzt wurde das Projekt in nur 1,5 Monaten. Der eng bemessene Fertigstellungstermin sei die größte Herausforderung gewesen. Die Auftragssumme betrug 400.000 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen