Landesgartenschau
Mühlkreisbahn: Langsamfahrstellen werden eliminiert, Angebotslücken geschlossen

Landesrat Steinkellner setzt sich für die Attraktivierung der Mühlkreisbahn ein.
  • Landesrat Steinkellner setzt sich für die Attraktivierung der Mühlkreisbahn ein.
  • Foto: Foto: Land OÖ/Daniel Kauder
  • hochgeladen von Annika Höller

Im Zuge der Landesgartenschau soll die Mühlkreisbahn laut Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner aufblühen.

BEZIRK. „Der Mühlkreisbahn blüht etwas“, zeigt sich Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner erfreut, denn für sie heißt es zukünftig: öfter und schneller. „Noch vor Beginn der Landesgartenschau werden bestehende Langsamfahrstellen saniert. Damit sind die Fahrgäste der Mühlkreisbahn künftig schneller am Ziel. Darüber hinaus werden bestehende Taktlücken geschlossen“, so Steinkellner.

Verkehrskonzept ausgearbeitet 

Von 17. Mai bis 13. Oktober 2019 findet die Landesgartenschau in Aigen-Schlägl statt. Mit dem Veranstalter und der Marktgemeinde arbeitete der OÖVV ein Verkehrskonzept aus, das die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln primär über die Mühlkreisbahn forciert. In diesem Zusammenhang wird die vierstündige Angebotslücke zwischen 9.30 und 13.30 Uhr Richtung Aigen-Schlägl bzw. 11.38 und 15.37 Uhr in Richtung Linz ab Mai dauerhaft geschlossen. Hierfür erfolgt die Bestellung eines zusätzlichen Kurs-Paares im Abschnitt Neuhaus-Niederwaldkirchen – Aigen-Schlägl. Als Ergebnis ist dadurch ein täglich zweistündliches Intervall zwischen Linz-Urfahr und Aigen-Schlägl gewährleistet. Für diesen attraktiven Freizeitverkehr werden rund 119.000 Euro investiert.

Reisezeit minimieren

Darüber hinaus wird seitens der ÖBB die Sanierung von Langsamfahrstellen vorgenommen. Diese befinden sich zwischen dem Streckenabschnitt Kleinzell und Haslach. Mit diesen Verbesserungen gelingt es, die Reisezeit zu minimieren.

Autor:

Annika Höller aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.