Praxisorientierter Unterricht
Bosch-Delegation besuchte HTL Neufelden

Christian Ganser (Prokurist und Standortleiter des Bosch Engineering Center Linz) gemeinsam mit den HTL-Schülern Florian Lackner und Mario Pisslinger mit ihrem Projekt „ABT – Additional Brake for Tractors“ mit Carina Palenik (Bosch Personalmarketing), Paulina Slomo (Bosch Corporate Marketing) und Hubert Fellhofer (Abteilungsleiter Automatisierungstechnik).
3Bilder
  • Christian Ganser (Prokurist und Standortleiter des Bosch Engineering Center Linz) gemeinsam mit den HTL-Schülern Florian Lackner und Mario Pisslinger mit ihrem Projekt „ABT – Additional Brake for Tractors“ mit Carina Palenik (Bosch Personalmarketing), Paulina Slomo (Bosch Corporate Marketing) und Hubert Fellhofer (Abteilungsleiter Automatisierungstechnik).
  • Foto: Robert Bosch AG/APA-Fotoservice/Philipp Greindl
  • hochgeladen von Marlene Mülleder

NEUFELDEN. Eine Delegation der Robert Bosch AG besuchte die Abschlussklassen der HTL Neufelden. Die Schüler konnten sich über Karrierewege im Technikbereich und über ihre Möglichkeiten in den Berufseinstieg erkundigen. "Wir kooperieren sehr eng mit Ausbildungspartnern aus der Wirtschaft – sei es im Rahmen von Diplomarbeiten oder auch für Praxisprojekte im Unterricht," erklären Direktor Walter Jungwirth und Hubert Felhofer, Abteilungsvorstand des Fachbereichs Automatisierungstechnik. 

Fünf Schülerteams, die heuer ihre Reifeprüfung ablegen werden, präsentierten der Bosch-Delegation ihre Diplomarbeitsprojekte. "Es macht mich als HTL-Absolvent sehr stolz, dass an der der HTL Neufelden auf Top-Niveau und sehr praxisorientiert gelehrt wird," zeigte sich Christian Ganser, Prokurist und Standortleiter des Bosch Engineering Center Linz, von den Lösungsansätzen begeistert.

Autor:

Marlene Mülleder aus Oberösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen