Open Bauernhof am 21. Mai am Hopfenerlebnishof Allerstorfer in St. Ulrich

Bezirksbäuerin Hedwig Lindorfer, Bürgermeister Alfred Allerstorfer, Landwirtschaftskammerrat Franz Kepplinger, Martin Mairhofer und BBKO LAbg. ÖR Georg Ecker (v. l.).
2Bilder
  • Bezirksbäuerin Hedwig Lindorfer, Bürgermeister Alfred Allerstorfer, Landwirtschaftskammerrat Franz Kepplinger, Martin Mairhofer und BBKO LAbg. ÖR Georg Ecker (v. l.).
  • Foto: Foto: privat
  • hochgeladen von Annika Höller

ST. ULRICH. Die Österreichische Jungbauernschaft lud am 20. und 21. Mai zum Tag der offenen Bauernhoftür ein. Aus Oberösterreich beteiligen sich neun Betriebe bei dieser österreichweiten Aktion, im Bezirk Rohrbach öffnete der Hopfenerlebnishof von Familie Allerstorfer in St. Ulrich Tür und Tor für interessierte Besucher. Über den allseits bekannten und beliebten Mühlviertler Hopfen gab es im Hopfenmuseum vieles zu erfahren. Die zahlreichen Besucher konnten sich außerdem bei der Gastgeberfamilie über ihre tägliche Arbeit informieren. In der Hopfenstub'n konnten sich große und kleine Besucher abschließend noch stärken. „Wir freuen uns über das große Interesse an unserem Betrieb“, so Alfred Allerstorfer. „Es gibt keine vertrauenswürdigere Werbung, als die direkte Begegnung von Mensch zu Mensch, sprich zwischen Produzent und Konsument“, ist Georg Ecker, Landtagsabgeordneter und Bauernbund-Bezirksobmann überzeugt und zieht gemeinsam mit Bezirksbäuerin Hedwig Lindorfer eine positive Bilanz über den Open Bauernhof 2017.

Bezirksbäuerin Hedwig Lindorfer, Bürgermeister Alfred Allerstorfer, Landwirtschaftskammerrat Franz Kepplinger, Martin Mairhofer und BBKO LAbg. ÖR Georg Ecker (v. l.).
Im Bezirk Rohrbach öffnete der Hopfenerlebnishof von Familie Allerstorfer in St. Ulrich Tür und Tor für interessierte Besucher.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen