Wirtschaftsforum Aigen-Schlägl holte Tom Walek

Elfriede Haindl und Max Jauker (l.) vom Wirtschaftsforum holten Tom Walek nach Aigen-Schlägl.
2Bilder
  • Elfriede Haindl und Max Jauker (l.) vom Wirtschaftsforum holten Tom Walek nach Aigen-Schlägl.
  • Foto: Foto: Wirtschaftsforum
  • hochgeladen von Karin Bayr

AIGEN-SCHLÄGL. Der Moderator Tom Walek ist vor allem bekannt als Ö3-Mikromann, der regelmäßig Menschen auf der Straße durch Fangfragen in Verlegenheit bringt und ihnen unterhaltsame Antworten entlockt.

Expedtion Antarktis

Er ist aber auch ein trainierter Ausdauersportler. Walek hat sich 2010 bei einer Expedition in die Antarktis – dem Wettlauf auf den Südpol – extremen physischen und mentalen Belastungen gestellt. Diese Erfahrung zeigte er eindrucksvoll im Vortrag für das Wirtschaftsforum in Aigen-Schlägl. Rund 250 Besucher waren der Einladung gefolgt. „Die MitarbeiterInnen unserer Mitgliedsbetriebe wurden von Tom Walek nicht nur gut unterhalten, sondern es konnte sich jeder auch etwas aus dem Motivationsvortrag für sein eigenes Berufs- und Privatleben mitnehmen“, ist der Obmann des Wirtschaftsforums Aigen-Schlägl, Max Jauker, überzeugt.

Landesgartenschau als Chance

Das Wirtschaftsforum Aigen-Schlägl nutzte den Abend auch, um den bereits fast 30 Jahre tätigen Verein vorzustellen und informierte darüber, wie sich die Wirtschaft auch in Zukunft für die Entwicklung der Gemeinde einsetzen wird. „Vor allem die Landesgartenschau 2019, zu der viele Gäste nach Aigen-Schlägl kommen werden, sehen wir als große Chance, um neue Impulse aus der Wirtschaft für unsere Region zu geben“, sagt Max Jauker. Verschiedene Aktionen wie die Gestaltung eines Rundwegs zum Marktplatz und die Belebung der leerstehenden Schaufenster sind in Planung.

Elfriede Haindl und Max Jauker (l.) vom Wirtschaftsforum holten Tom Walek nach Aigen-Schlägl.
Max Jauker, Elfriede Haindl und Josef Groiß.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen