25.01.2018, 10:35 Uhr

Lei lei, Kostüm hama glei!

Dieses Kostüm ist sehr bequem, weil die Pompons so flauschig sind. Dank enger Jeans auch sexy.

Selbstgebastelte Faschingskostüme liegen 2018 voll im Trend.

BEZIRK. DIY (Do it yourself) heißt es heuer in Sachen Faschingskostüme und Masken. Auf der Beliebtheitsskala ganz oben: witzige Leckereien. Egal, ob süße Ananas, zuckriges Popcorn, gefüllter Tacco oder fluffige Zuckerwatte – Food-Kostüme sind angesagt. Wir haben für Sie zwei Kostüme, die wir auf Pinterest gefunden haben, nachgebastelt. Gratis gibt‘s dazu natürlich auch die Bastelanleitung und einen Erfahrungsbericht.

SÜSSES POPCORN:

So wird das Kostüm gemacht:
Je ein Blatt Papier zu einer Kugel zusammenknüllen, bis man ganz viele Papierkugeln hat. Kugeln auf die alte BezirksRundschau legen und mit gelber Farbe besprühen. Darauf achten, dass noch ein paar weiße Stellen zu sehen sind – so wirkt das Popcorn realistischer. Ist die Farbe getrocknet, kann das weiße T-Shirt mit den Kugeln beklebt werden. Beim Halsausschnitt starten und nach und nach alle Kugeln aufkleben. Nun die Hose anziehen und in das T-Shirt schlüpfen. Als Accessoire eine Tüte Popcorn aufreißen und in das zuvor mit hellblauen Streifen beklebte Popcorn-Sackerl füllen. Los geht die Party, die dieses Mal nicht im Kino steigt!
Basteldauer: eine gute Stunde
Bequemlichkeit: mittelmäßig. Die Papierkugeln sind relativ spießig und tragen auch optisch ein bissl auf. Großer Vorteil: Popcorn als Zwischensnack ist stets dabei.
Einkaufsliste fürs Basteln: Popcorn-Papiertüte (0,59 Euro bei Pagro), Popcorn (Kellys 1,49 Euro bei Billa), hellblau-gestreiftes Reispapier-Klebeband (1,99 bei Pagro), eine hellblaue Hose, weißes Drucker-Papier (70 Blatt), gelben Acryl-Spray (4,99 € bei Forstinger), ein altes, weißes T-Shirt, Zeitung zum Auslegen (am besten BezirksRundschau der Vorwoche), Heißklebepistole.

DER KAUGUMMI-AUTOMAT:

So wird das Kostüm gemacht:
Stoff-Pompons mit der Heißklebepistole auf das T-Shirt kleben – am besten bei den Trägern beginnen. Als Accessoire auch den Haarreifen mit Pompons – eventuell mit kleineren – bekleben. Das bunte T-Shirt wird ergänzt durch eine praktische Jeans. Vor dem Hosentürl einfach den auf Stoff/Karton aufgezeichneten Euro-Einwurf fixieren – fertig ist dieses zuckersüße Kostüm!

Unser Extra-Tipp: Das Kaugummi-Automaten-Kostüm wäre auch für Schwangere ideal geeignet: Lustiger Look, wenn der Babybauch eine große Kaugummikugel andeutet.

Basteldauer: gute, mühsame 1,5 Stunden
Bequemlichkeit: sehr bequem, weil die Pompons so flauschig sind. Dank enger Jeans auch sexy. Für die Männer wär‘ dieses Kostüm auch mit Minirockerl ein Hingucker! Vorteil für unterwegs: Man verliert im Laufe des Abends Pompons und legt so eine Spur für Verehrer.
Einkaufsliste fürs Basteln: 300 große Pompons (à 5,99 Euro bei Pagro), 200 kleine Pompons (1,49 Euro bei Pagro), ein Trägershirt, einen knalligen Rock oder eine sexy Jeanshose, einen alten Haarreifen, ein Stück Karton/Filz, schwarzer Stift und eine Heißklebepistole.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.