06.10.2016, 00:00 Uhr

Im Bezirk arbeiten 818 Lehrlinge

Lisa macht eine Lehre bei Global Hydro – sie erklärt im Meinjob-Rohrbach-Video, warum. (Foto: Foto: Lookformodels)

Hohe Zahl an Lehrlingen die auspendeln – Zentralraum saugt Fachkräfte ab.

BEZIRK. Der Bezirk Rohrbach ist ein Pendlerbezirk. Das gilt auch für Lehrlinge. 818 Lehrlinge haben ihren Ausbildungsplatz im Bezirk Rohrbach. Laut WKO sind im Jahr 2015 zusätzlich 337 Lehrlinge ausgependelt. Der Großteil (238) nach Linz. Die Zahl der Auspendler ist im Vergleich zum Jahr 2013 gesunken – damals sind 434 Lehrlinge ausgependelt und im Bezirk Rohrbach hat es noch 926 Lehrlinge gegeben. Jene 59 Lehrlinge, die zum Arbeiten in den Bezirk einpendeln, gleichen die Auspendlerquote nicht aus. Die sinkende Zahl an Lehrlingen wird demografisch begründet, ein Grund ist mitunter auch die fallende Zahl an Betrieben, die Lehrlinge ausbilden. In den letzten drei Jahren lag sie bei einem Minus von fast sieben Prozent. 302 Lehrbetriebe gab es im Bezirk im Jahr 2013. 2015 waren es 281 Betriebe.

Jobvideos mit Lehrlingen

Wirtschaftskammer-Obmann Herbert Mairhofer glaubt auch, dass die Kampagne "Mein Job Rohrbach" bereits Wirkung zeigt und immer mehr Menschen in Jobs im Bezirk vermittelt werden. Die Initiative "Fahr nicht fort, lern im Ort", die vor acht Jahren gestartet wurde, zielt ebenfalls darauf ab, Lehrlinge zu motivieren sich, im Bezirk Rohrbach eine Lehrstelle zu suchen. Die jüngste Aktion für das Image einer Lehre im Bezirk: Auf www.meinjob-rohrbach.at werden Kurzvideos von Lehrlingen zu finden. Sie erzählten ihren Werdegang und erklären, warum sie diesen Beruf gewählt haben.

Aktuelles zum Unternehmen Global Hydro, lesen Sie hier: Global Hydro investiert fünf Millionen Euro in den Standort Niederranna
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.