Birgit Hebein stellt sich der Wien-Wahl 2020

Birgit Herein: Zuerst Rudolfsheim, dann ganz Wien?
2Bilder
  • Birgit Herein: Zuerst Rudolfsheim, dann ganz Wien?
  • Foto: grün² Grüne Leopoldstadt
  • hochgeladen von Sophie Alena

RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Ein politischer Paukenschlag erklang vergangene Woche: Die Rudolfsheimerin Birgit Hebein verkündete ihre Bewerbung für die Spitzenkandidatur der Grünen bei der Wien-Wahl 2020. Die Pressekonferenz dazu fand – wie sollte es anders sein – in Rudolfsheim statt.

Hebein hatte mit ihrer Ankündigung bis kurz vor Ende der Bewerbungsfrist gewartet. Damit ist die 51-Jährige neben Klubchef David Ellensohn und Gemeinderat Peter Kraus die einzige Frau, die sich zur Wahl stellt.

Steile Karriere

Bevor die diplomierte Sozialarbeiterin Gemeinderätin wurde, war sie von 2003 bis 2010 Bezirksrätin und Klubobfrau in Rudolfsheim-Fünfhaus. Als Sozialsprecherin der Grünen war sie vergangenes Jahr maßgeblich an den Verhandlungen zum neuen Mindestsicherungsmodell für Wien beteiligt. Eines ihrer Leitthemen ist die Armutsbekämpfung, außerdem rückt sie Frauen ins Zentrum der Debatte.

Birgit Herein: Zuerst Rudolfsheim, dann ganz Wien?
Birgit Herein: Zuerst Rudolfsheim, dann ganz Wien?

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen