Einfach näher dran an der Flucht

Einen Hinweis zur Flucht aus dem Gefängnis im Raum "Prison" gibt den Spielern ab sofort eine Stadtblatt Salzburg-Ausgabe. Diese muss aber erst gefunden werden!
7Bilder
  • Einen Hinweis zur Flucht aus dem Gefängnis im Raum "Prison" gibt den Spielern ab sofort eine Stadtblatt Salzburg-Ausgabe. Diese muss aber erst gefunden werden!
  • hochgeladen von Theresa Kaserer

SALZBURG (tres). "Im Herbst 2014 hat mir mein Geschäftspartner Gottfried Amtmann eine Nachricht geschrieben, dass er einen Verrückten sucht, der gemeinsam mit ihm ein Escape-Game startet. Ich war einer seiner ersten Einfälle", lacht Thomas Stradner.

Gestartet wurde mit "Exit The Room" in Graz. Aktuell betreiben Stradner, Amtmann und ihr Team sechs Standorte - darunter "Exit The Room" Salzburg -  und sind damit Marktführer im "Escape Game"-Bereich in Österreich.

Woran liegt der Reiz dieses Spiels?

Worin aber liegt die Faszination dieses Spiels? "Wahrscheinlich daran, dass man wieder einmal rein seinen Kopf einschalten muss und es ohne Smartphones in der "Offline Welt" funktioniert", mutmaßt Stradner. Weiters macht es natürlich extrem viel Spaß, es mit Freunden gemeinsam zu spielen, denn "Exit The Room" ist ein Team-Spiel.

Worum geht es? Man wird mit seinem Team (unter Aufsicht und drei "Walkie-Talkie"-Jokern) in einem Raum eingesperrt, mit dem Ziel innerhalb einer Stunde von dort auszubrechen. Dafür bekommt man Aufgaben gestellt. Alles hängt mit Allem zusammen und es ist wichtig, zwischen den Zeilen zu lesen, um die Spuren im Spiel zu entziffern.
In Salzburg gibt es derzeit die Räume "Madness", "Zombie" und "Prison". Ab sofort ist im Raum "Prison" eine Stadtblatt-Ausgabe versteckt, die den Spielern einen Hinweis zur Flucht gibt. Viel Spaß dabei! Aber Vorsicht: Wenn man einmal diesen "Exit The Room"-Virus hat, geht dieser nur sehr schwer wieder weg.

Mehr auf www.exittheroom.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen